Scheinbushaltestelle für die Johanniter-Tagespflege Salzhausen

Salzhausen, 05. April 2019

Weihten die Bushaltestelle ein: Jochen Meyer (von links, Leiter des Gesundheitszentrums Salzhausen), Katja Schnakenbeck (Leiterin der Johanniter-Tagespflege), Werner Bobleter (Betriebsleiter der KVG in Lüneburg) und Johanniter-Regionalvorstand Volker von Rumohr. Foto: Sonja Schleutker-Franke

Im Eingangsbereich der Johanniter-Tagespflege Salzhausen wurde jetzt ein Bushaltestellenschild montiert. Ein öffentlicher Bus wird hier nie halten, aber das Schild hat einen wichtigen Sinn: "Einige unserer Gäste sind demenziell verändert und haben den Drang, nach Hause fahren zu wollen, um dort etwas zu erledigen. Eine Bushaltestelle ist ihnen aber vertraut und weckt positive Erinnerungen. Es ist ein Ort der Sicherheit, an dem sie gern warten", erklärt Katja Schnakenbeck, Leiterin der Tagespflege Salzhausen. In der Tagespflege Marmstorf habe man bereits seit einigen Jahren sehr gute Erfahrungen mit diesem Konzept gemacht: Nachdem die Senioren eine Zeit an der Haltestelle gesessen und gewartet hätten, sei es ihnen wieder möglich, in die Gemeinschaft der anderen Tagesgäste zurückzukehren.


Johanniter-Regionalvorstand Volker von Rumohr hatte den Kontakt zum Verkehrsunternehmen KVG hergestellt, dessen Busse in und um Salzhausen fahren. Werner Bobleter, Betriebsleiter der KVG in Lüneburg, war von dem Plan sofort begeistert und organisierte das Haltestellenschild. "Die Idee der Scheinbushaltestelle möchten wir mit dem Schild sehr gern unterstützen", sagte Bobleter.
Die Johanniter-Tagespflege im Gesundheitszentrum Salzhausen verfügt über 20 Plätze und betreut wochentags von 8.15 bis 16.30 Uhr hilfebedürftige Senioren. An einzelnen Tagen gibt es noch freie Plätze. Informationen per Telefon unter 04172 966101.

Pressestelle: Sonja Schleutker-Franke

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal