Zwei neue Vierbeiner im Team der "Hunde im Leseeinsatz"

Landkreis Harburg, 27. Juni 2019

Verstärken das Team der "Hunde im Leseeinsatz": Labradoodle Frida (links) und Mischling Romeo. Foto: privat

Romeo und Frida heißen die beiden neusten Mitglieder im Team "Hunde im Leseeinsatz" des RV Harburg. Die beiden Fellnasen unterstützen Kinder mit Leseschwierigkeiten, indem sie sich laut vorlesen lassen. Denn die Vierbeiner bewerten die Leseleistung der Kinder nicht und ermöglichen dadurch entspanntes Üben.

Überprüfung der Einsatzfähigkeit

Damit die beiden Hunde überhaupt mit Kindern arbeiten können, mussten sie einen speziellen Eignungstest bestehen. Die Überprüfung des fünfjährigen Mischlings Romeo und der gleichaltrigen Labradoodle-Hündin Frida fand in Welle auf dem Platz der Hundeschule Kläffpunkt statt. Mascha Röder, zertifizierte Hundetrainerin, überprüfte die Hunde auf ihre kommende Einsatzfähigkeit für Leseeinsätze im Ortsverband Buchholz.

Bestanden - ohne Punktabzug

"Die Grundgelassenheit im Umgang mit Kindern bei Ballspielen, Rollerfahren, Lärmen und Enge wurde getestet. Das Streicheln und Füttern mit Leckerlies aus kleinen Kinderhänden machten Romeo und Frida sichtlichen Spaß", erzählt Harmine Dörflein, Leiterin des Projekts. Zudem wurde den Hunden von den Testkindern Lukas und Johanna jeweils ein Brötchen angeboten. Dieses durften die Tiere nach einem Abbruchsignal vom Hundehalter nicht nehmen. "Die Übung stellte für Frida und Romeo keine Hürde dar. Beide Hunde bestanden die gesamte Prüfung ohne Punktabzug", freute sich Harmine Dörflein, die neben Romeo und Frida auch deren Halter Kristina Künzel und Iris Meinke als neue Teamkollegen begrüßte.

Informationen über das Projekt

Pressestelle: Sonja Schleutker-Franke

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal