Erster Sanitätshelfer-Lehrgang in Wismar abgeschlossen

Wismar/Rostock, 20. April 2015

22 Prüflinge stellten sich den Aufgaben und Fallbeispielen

In Fallbeispielen mussten die Helfer die Verletztendarsteller schnell und präzise versorgen.

22 angehende Sanitätshelfer haben sich am Sonntag, 19. April 2015, zum Abschluss ihres Lehrgangs (SanB2) in Wismar der Prüfung gestellt. Insgesamt acht Stunden lang prüften die Johanniter die neuen Sanitätshelfer auf Herz und Nieren: Die acht Helfer aus Rostock und 14 Helfer aus Wismar legten sowohl einen schriftlichen als auch eine mündlichen Test ab. Ihr Fachwissen bewiesen sie in anspruchsvollen Fallbeispielen, die bei strahlendem Sonnenschein draußen stattfinden konnten.

 

Maik Loh, Leiter des Sanitätsdienstes in Rostock, und Karsten Müller, Rettungsassistent in der Johanniter-Rettungswache Wismar und Beauftragter für Jugend und Schulsanitätsdienste, zeigten sich begeistert von den jungen Sanitätshelfern zwischen 16 und 25 Jahren. Beide Johanniter waren als Dozenten und Prüfer für den Lehrgang zuständig. "Die Teilnehmer können sehr stolz auf die gezeigten Leistungen sein", so Loh. "Wir danken allen Ausbildern aus den Regionalverbänden Mecklenburg-Vorpommern West und Nord. Das war eine gut investierte Zeit." Seit Mitte Januar bereiten sich die Lehrgangsteilnehmer auf die Prüfung vor. Immer Sonntags lernten sie das sanitätsdienstliche Fachwissen und alle wichtigen Handgriffe. Unter den Teilnehmern waren auch zahlreiche Schulsanitäter, die ihr Wissen vertiefen wollten. Der Sanitätshelfer-Lehrgang ist die Voraussetzung für die Mitwirkung bei Sanitätsdiensten als Sanitätshelfer.

 

Der SanB2-Lehrgang fand erstmalig in Wismar statt. "Ohne unsere Partner in Wismar hätten wir das nicht bewältigen können", berichtet Karsten Müller. "Das THW hat für uns Gerüste aufgebaut und uns ihren Schulungsraum zur Verfügung gestellt. Die Freiwillige Feuerwehr Altstadt schickte fünf Verletztendarsteller - und die haben ihre Rolle lebensecht und super dargestellt. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung!" Für die Prüflinge wurden die Fallbeispiele so zu realitätsnahen Einsatzfällen.

 

Doch auch THW und Freiwillige Feuerwehr zeigten sich beeindruckt von den frischgebackenen Sanitätshelfern: "Wir haben nicht gewusst, was die Sanitätshelfer alles wissen und können müssen", sagten die Verletztendarstellerinnen Antje und Lisa von der FFW Wismar, die sich von den Johannitern in den Fallbeispielen gut versorgt fühlten.

 

Die Übergabe der Zertifikate findet im Mai in Rostock statt.

Eindrücke von der Prüfung in Wismar:

Ihr Ansprechpartner Berenike Matern

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Nord
Friesenstraße 1
20097 Hamburg