Katastrophenschutzgrundlehrgang erfolgreich in Kiel

Kiel, 28. November 2018

 

Katstrophen- und Zivilschutz standen bei den Johannitern in Kiel am vergangenen Wochenende (24./25. November 2018) im Mittelpunkt. Zehn ehrenamtliche Helfer aus den Verbänden Kiel, Wedel und Weser-Ems nahmen an der Grundausbildung im Bevölkerungsschutz (G1-Modul) teil. Sie beschäftigten sich mit den Katastrophenschutzkonzepten von Land und Bund und sowie verschiedenen weiteren Themen wie beispielsweise mit dem Umgang mit Gefahrstoffen. Die Teilnehmer konnten zahlreiche theoretische Grundlagen gleich praktisch anwenden.
"Wir möchten eine möglichst gute, praxisnahe Ausbildung geben, die jedem Mitglied des Katastrophenschutzes das erforderliche Wissen mitgibt, um im Ernstfall effektiv und gewissenhaft arbeiten zu können", sagt Johanniter-Ausbilder Niclas Petersen. Gemeinsam mit seinem Kollegen Svend Rix sorgte er für realistische Übungen aus der Praxis.  So wurde eine Schnitzeljagd durchgeführt, um die Navigation mit Karte um Kompass zu üben und zu festigen. Auch das Thema Stromausfall wurde ganz praxisnah bei Kerzenschein bearbeitet.
Ein weiteres Highlight war die Verpflegung durch die Logistik des Ortsverbandes Kiel. Vielen Dank dafür.


 
 

 


 


 


 


 

 


 

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen Hilke Ohrt

Beselerallee 59 a
24105 Kiel