Rettungshunde: Rezertifizierung mit Bravur gemeistert

Schleswig/Regensburg, 01. Juni 2018

Mantrailer "Madu" darf weitere 24 Monate für die Johanniter nach Vermissten schnuppern. Foto: Rettungshundestaffel Ostbayern e.V./Anna Auerbach

Am vergangenen Wochenende hat die Rettungshundestaffel Ostbayern der Johanniter-Unfall-Hilfe eine Rettungshundeprüfung in der Sparte Mantrail veranstaltet. Die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer reisten von Schleswig-Holstein, Nordbrandenburg, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Bayern an, um sich als Team – bestehend aus Hundeführer und Hund – auf ihre Einsatzfähigkeit überprüfen zu lassen. Bestandteile der Prüfung waren ein Theorieteil mit Fachfragen zur Ersten Hilfe, Funk, Kynologie und Personensuche. Außerdem mussten die Hunde eine 2,5 Kilometer lange, 24 bis 26 Stunden alte Geruchsspur zu einer Person verfolgen. Diese Person musste dann aufgefunden und erstversorgt werden.

Vier der acht teilnehmenden Teams haben die anspruchsvolle Prüfung erfolgreich gemeistert und sind damit rezertifiziert. Darunter ist auch Elke Kempkes und Rettungshündin Madu von der Rettungshundestaffel in Schleswig. „Ich freue mich sehr, dass wir die Prüfung bestanden haben und somit weitere 24 Monate einsatzbereit sind“, so Kempkes. Als Prüfer agierten der Prüfungsobmann für Rettungshunde der Johanniter, sowie der langjährige Prüfer Jörg Oestreich von den Johannitern aus Schleswig.

Medienanfragen Antje Bastick

Beselerallee 59 a
24105 Kiel