Sanitätsdienst am Tag der Deutschen Einheit

Kiel, 10. Oktober 2019

Gruppenbild am Ostseekai

Gruppenbild am Ostseekai

Niclas Petersen und Marcel Kunz mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer

Niclas Petersen und Marcel Kunz mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer

Niclas Petersen und Marcel Kunz mit Heiko Maas, Minister des Auswärtigen

Niclas Petersen und Marcel Kunz mit Heiko Maas, Minister des Auswärtigen

Zum Tag der Deutschen Einheit sind rund eine halbe Million Menschen in die Landeshauptstadt Kiel gekommen, um gemeinsam am 2. und 3. Oktober zu feiern. Für die Hilfsorganisationen galt es, vor Ort zu sein. Die Johanniter waren selbstverständlich mit dabei, zusammen mit den Maltesern, dem Arbeiter-Samariter-Bund, dem DRK, der Feuerwehr, der DLRG und dem Technisches Hilfswerk.

 

Allein der ehrenamtliche Sanitätsdienst der Johanniter aus Kiel hat an den beiden Tagen 691,50 Einsatzstunden geleistet, Unterstützung erhielt er dabei von Helfern aus Düren, Aachen und Edewecht.

Durch die Unfallhilfestelle an der Dänischen Straße wurden die Bereiche Ostseekai, Prinzengarten und Schlossgarten abgedeckt. Eine ganz besondere Aufgabe stellte der Bereich der Verfassungsorgane vor dem Ostseekai dar, wo die Johanniter im Sicherheitsbereich den Sanitätsdienst gestellt haben – mit Abrufbereitschaft für den Krisenstab durch die Staatskanzlei. Hierfür hatten die Johanniter neben den Leitern zehn Sanitätshelfer, zwei Gruppenführer, zwei Rettungswagen und zwei Krankentransportwagen vor Ort. Zusätzlich haben sie am 3. Oktober mit fünf Helfern einen Teil des Erstversorgungstrupps gestellt.

Ihr Ansprechpartner Hilke Ohrt

Beselerallee 59 a
24105 Kiel