Auszeichnung für Schönberger Tafel

Kiel, 07. Februar 2020

Mit dem Bürgerpreis 2019 der Gemeinde Schönberg sind die ehrenamtlichen Helfer der Schönberger Tafel ausgezeichnet worden. Johanniter-Vorstandsassistent Christian Pagel, das Tafel-Leitungsteam, Elke Boller, Käthe Moltzen und Bettina Helm, nahm den Preis und die Gratulationen von Bürgervorsteherin Christine Nebendahl und Bürgermeister Peter A. Kokocinski auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde am 17. Januar 2020 stellvertretend für das gesamte Tafel-Team entgegen.

 

Rund 400 Personen, darunter 160 Kinder, werden von der Schönberger Tafel der Johanniter unterstützt. „Jeden Mittwoch haben wir zur Ausgabezeit rund 100 Familien hier, die sich bei uns Lebensmittel abholen“, sagt Elke Boller. Nicht jeder komme jede Woche, doch es sei schon so, dass die Zahl der Bedürftigen zugenommen habe. Gestartet war die Tafelarbeit in Schönberg 2007 mit etwa 80 Bedürftigen. Heute werden durch das ehrenamtliche Engagement von rund 20 Mitarbei­tern Lebensmittel von Supermärkten, Bäckereien oder anderen Firmen für fünfmal so viele Personen abgeholt und eingesammelt. Die Spenden werden sortiert, gela­gert und dann an Hilfesuchende gegen einen sym­bolischen Betrag abgegeben.

 

Für den zunehmenden Bedarf ist zu Anfang Februar dieses Jahres das Problem der räumlichen Enge gelöst worden. „Wir können die frei gewordenen Räumlichkeiten gleich nebenan bekommen und danken der Gemeinde Schönberg und dem Amt Probstei für die Unterstützung bei der Miete“, sagt Pagel. Er dankte auch den Spendern und ehrenamtlichen Helfern, ohne deren freiwillige Leistungen die Arbeit der Tafel nicht möglich wäre und die Versorgung bedürftiger Menschen mit Lebensmitteln nicht durchge­führt werden könnte.

Ihr Ansprechpartner Hilke Ohrt

Beselerallee 59 a
24105 Kiel