Ein Dankeschön an alle Johanniter

Kiel, 24. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Johanniter,

nach der ersten Arbeitswoche im Ausnahmezustand möchte ich Ihnen allen herzlich danken. Sie alle tragen weiterhin engagiert, fleißig und vor allem auch sehr kollegial zum Gelingen unserer Arbeit in der Krisensituation bei.

An unterschiedlichen Orten werden dringend notwendige Arbeiten erledigt, um unsere Dienstleistungen bei den Menschen auch weiter sicherzustellen, im Rettungsdienst, in der Pflege oder in der Versorgung. Ein ganz großes Lob geht an Sie für Ihre vorbildliche Haltung und Ihren unermüdlichen Einsatz.

Wir haben einige Bereiche wegen der notwenigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus vorübergehend einstellen müssen, so die Kinderbetreuung in unseren Kindertagesstätten und auch unseren gesamten Fahrdienst und teilweise auch unsere Tafelausgaben. In den Kindertagesstätten bieten wir einen Notdienst für systemrelevante Bereiche an. In anderen Bereichen, die nicht wie gewohnt laufen, haben unsere Mitarbeiter kreative Ideen entwickelt und bieten den Menschen in Not besondere Hilfestellungen an – von Botengängen für unsere Pflegekunden bis zum Hundeausführen durch die Rettungshundestaffel oder den kontaktlosen Abschluss von Hausnotrufverträgen. Unser Dank gilt auch allen Mitarbeitern, die im Home-Office von zu Hause arbeiten müssen und im Hintergrund alle Leistungen organisieren.

Dank Ihres disziplinierten Einsatzes kehrt langsam Routine ein. Und wir merken, dass Sie alle konzentriert und zielgerichtet arbeiten. Meetings und Absprachen können weitgehend per Telefon, Internet oder im E-Mail-Verkehr erledigt werden. Und Sie alle, ob beim Kunden, im Büro oder zuhause, machen das richtig großartig!

Wir stehen als Johanniter weiterhin zusammen. Und gemeinsam werden wir diese Krise durchstehen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Udo Neumann
Regionalvorstand

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Schleswig-Holstein Nord/West in Kiel

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Beselerallee 59a
24105 Kiel