Großzügige Spenden für die Tafel Flensburg

Kiel, 28. April 2020

Filialleiterin Kirsten Gross und Stellvertreterin Beate Wirkner im dm-drogerie markt im CITTI-PARK Flensburg

Inhaber Sami Senol im EDEKA-Markt Hartwig & Senol OHG in Langballig

Auch oder besonders während der Corona-Pandemie sind Bedürftige auf die Versorgung mit Lebensmitteln angewiesen. Die Flensburger Tafel der Johanniter hat noch geöffnet und Kaufleute haben jetzt Spenden-Sammelwagen der Tafel in ihren Märkten aufgestellt.

 

Mehr als 4.000 sozial schwächer gestellte Menschen versorgt die Tafel Flensburg mit Lebensmitteln. „Auch in Zeiten der Corona-Pandemie werden wir zunächst die Stellung halten und für unsere Kunden geöffnet haben, so lange es geht. Selbstverständlich unter Beachtung aller Hygienevorschriften und Sicherheitsvorkehrungen“, sagt Tafelleiter Klaus Grebbin. Die Tafel ist immer auf Spenden angewiesen und die Spenden aus Lebensmittelmärkten waren krisenbedingt zurückgegangen.

 

Um hier unkompliziert zu helfen, haben Sami Senol, der Inhaber des EDEKA-Marktes Hartwig & Senol OHG in Langballig (Schwarze Str. 19), sowie Kirsten Gross, die Filialleiterin der Drogeriemarktes dm im CITTI-PARK Flensburg (Langberger Weg 4), die Aufstellung von Spendenwagen in ihren Märkten begrüßt. Diese Spendenwagen hat die Tafelstiftung der Tafel Flensburg zur Verfügung gestellt. Sie stehen für vier Wochen im Kassenbereich und Kunden können hier eine Spende abgeben. „Wer einkauft, kann für die Tafelspende ein Produkt mehr besorgen, möglichst haltbare Waren, und in die Box legen. Wir holen die Waren mehrmals pro Woche ab“, sagt Grebbin. Die Spendenbereitschaft der Einkaufenden sei sehr groß und die Wagen immer voll.

 

Im Namen der Johanniter und besonders für seine Tafelkunden dankt der Tafelleiter allen Spendern herzlich, aber auch den Marktleitern, die diese Aktion erst möglich machen. Beide Märkte spenden auch in normalen Zeiten an die Tafel und engagieren sich jetzt in der Corona-Krise darüber hinaus. Zusätzlich haben die Mitarbeiter aus dem dm-drogeriemarkt das Sparschwein geschlachtet, das für Tafelkunden aufgestellt worden war. Mit dem Inhalt wurden Hygieneartikel im Wert von knapp 1.200 Euro gekauft.

 

Die Tafel Flensburg ist immer auf Spenden angewiesen. Durch diese Aktion, aber auch durch weitere private Spenden und Hilfen wie beispielsweise von der Freiwilligen Feuerwehr Översee kann die Versorgung der Bedürftigen auch in der Corona-Krise sichergestellt werden. Die Ausgabe an Tafel-Kunden findet in dieser Zeit immer am Mittwoch und Freitag von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr statt.

Ihr Ansprechpartner Tafelleiter Klaus Grebbin

Waldstrasse 3
24939 Flensburg