Spenden für die Tafeln in Flensburg und Schleswig

Kiel, 29. Mai 2020

Sven Schmidt, Marktbereichsleiter Flensburg der VR Bank Nord (l.), überreicht den Spendenscheck an Flensburgs Tafelleiter Klaus Grebbin, Quelle: VR Bank / Nele Rudolph

Scheckübergabe an die Schleswiger Tafel: (v.l.n.r.) Cathérine Matzen und Christa Spruner von Mertz von der Tafel mit Arne Wilkens, Marktbereichsleiter Schleswig der VR Bank Nord, Quelle: VR Bank / Nele Rudolph

Die Corona-Krise hat die wertvolle Arbeit der Tafeln erheblich erschwert. 25.000 Euro spendet die VR Bank Nord deswegen über die neue Crowdfunding-Plattform der VR Banken in Schleswig-Holstein. Fünf Tafeln im Geschäftsgebiet erhalten je 5.000 Euro, darunter die Tafeln der Johanniter in Flensburg und Schleswig.

„Was einer nicht schafft, schaffen viele“ lautet seit über 160 Jahren das Motto der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Und das passt sehr gut zu der Devise der Johanniter, für sozial schwächer gestellte Menschen einzutreten und sie über die Tafelarbeit mit Lebensmitteln zu versorgen. Neben den Tafeln in Schönberg und Kropp unterhalten die Johanniter Tafeln in Schleswig und Flensburg. In normalen Zeiten versorgt die Schleswiger Tafel rund 1.500 Bedürftige mit Lebensmitteln und die Flensburger Tafel mehr als 4.000 Personen.

Wegen der Corona-Pandemie sind die Tafeln mehr denn je auf Hilfe angewiesen. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein haben hier unterstützend eingegriffen und unter dem Motto #gemeinsamfürdieregion eine Crowdfunding-Plattform (www.vr-sh-spenden.de) initiiert – für die Tafeln im Land und weitere landesweiten Einrichtungen und Projekte. Die Anschubfinanzierung kommt von Seiten der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihrem Gewinnsparverein; 25.000 Euro sind dabei von der VR Bank Nord.

Wir wollen den Menschen helfen, die die Krise besonders hart trifft“, erklären die VR Bank Nord Vorstandsmitglieder Torsten Jensen, Michael Möller und Ralf Pschibul. Einstimmig entschied der Vorstand: Das Geld wird an die Tafeln im Geschäftsgebiet gespendet. Je 5.000 Euro gehen an die Tafeln Flensburg, Sörup, Südtondern, Bredstedt und Schleswig.

Die Johanniter danken der VR Bank Nord und allen Spendern für die großzügige Zuwendung. „Durch die Corona-Krise sind unsere Kosten für Hygienemaßnahmen deutlich gestiegen. Dank dieser Spende können wir das jetzt besser auffangen“, sagt Klaus Grebbin, Leiter der Tafel Flensburg, bei der Übergabe des Spendenschecks. Auch bei der Schleswiger Tafel der Johanniter ist die Freude groß. Ihre Co-Leiterin Cathérine Matzen erklärt: „Schon länger überlegen wir, in ein zweites Transportfahrzeug zu investieren, um auch Risikopatienten zu Hause mit dem Nötigsten zu versorgen. Diese Finanzspritze kommt zum richtigen Zeitpunkt.“

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Schleswig-Holstein Nord/West in Kiel

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Beselerallee 59a
24105 Kiel