Die Johanniter-Jugend NRW startet ins neue Jahr

Bergkamen, 18. Januar 2020

Am 18. Januar fand der Neujahrsempfang der Johanniter-Jugend NRW in der schönen Ökologiestation in Bergkamen statt. Eingeladen zum gemeinsamen Jahresstart waren Jugendgruppenleiter*innen und Aktive, die die Jugendarbeit der Johanniter-Jugend mit gestalten. Rund 80 Teilnehmer*innen aus NRW sowie auch Gästen aus den Landesverbänden Niedersachsen/Bremen, Berlin/Brandenburg und Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar kamen an diesem Abend zusammen, um auf das vergangene Jahr zurückzuschauen und das neue JJ-Jahr 2020 gemeinsam zu begrüßen.
Wir starteten den Abend mit einem Rückblick auf das Jahr 2019. Anschließend wurde die Zeit für Ernennungen und Ehrungen genutzt: So konnten vier neue Jugendgruppenleiter*innen und ein Jugendausbilder ernannt werden. Außerdem wurde unserem ehrenamtlichen Landesvorstand Hans-Theodor von Tiesenhausen das Ehrenabzeichen der Johanniter-Jugend verliehen. Seit Beginn seiner Amtszeit hat er sich fortwährend stark für die Johanniter-Jugend eingesetzt.

Herzlichen Glückwunsch an unseren ehrenamtlichen Landesvorstand Hans-Theodor Freiherr von Tiesenhausen (Mitte). Hier mit stv. Landesjugendleiter Matthias Niersmann (links) und Landesjugendleiterin Luisa Haas (rechts), die ihm die Auszeichnung überreichten. (Foto: Dieter Guderley)

Anschließend ging es hoch her: Nach einem großen Teamspiel ("Dreamteam"), bei dem alle Teilnehmer*innen gemeinsam erfolgreich 50 Aufgaben in unter 50 Minuten gelöst haben, ließen wir den Abend mit vielen Gesprächen und leckeren Crepes und Musik am Lagerfeuer ausklingen.

"Es war ein sehr schöner Abend, mit vielen netten Gesprächen, lustigen Aktionen und einem guten Austausch untereinander", 

so Amrei Hoffmann, die den Abend im ehrenamtlichen Orga-Team mitorganisiert hat.