Landesjugendversammlung I/2019

Münster, 16. Februar 2019

Am Samstag den 16. Februar 2019 fand die erste Landesjugendversammlung (LJV) der Johanniter-Jugend in NRW in diesem Jahr statt. Hierzu kamen aus den Kreis- und Regionalverbänden die Jugendleitungen in Münster zusammen um sich gemeinsam mit der Landesjugendleitung zu den aktuellen Themen im Landesverband auszutauschen. Im Fokus dieser LJV standen das 40-jährige Jubiläum der Johanniter-Jugend im Jahr 2019, das anstehende Landespfingstzeltlager im Juni und das Präventionskonzept gegen sexualisierte Gewalt der Johanniter-Jugend "!ACHTUNG".

Nach einem Stehcafé am Morgen ging es für die über 40 Teilnehmenden aus ganz NRW los: Die Landesjugendleitung berichtete von den Geschehnissen des letzten halben Jahres, wie zum Beispiel dem SSD-Tag oder dem Neujahrsempfang, und von den Projekten im Jahr 2019. „Wir freuen uns auf tolle Veranstaltungen! So geht es im Mai zum Tag der Johanniter nach Berlin, Anfang Juni zum Landespfingstzeltlager nach Rüthen und Mitte Juni findet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund statt. Dort wird die Johanniter-Jugend auch einige Aufgaben übernehmen“, so Matthias Niersmann (stv. Landesjugendleiter).

Anschließend berichteten Hans-Theodor Freiherr von Tiesenhausen (Landesvorstand) aus der Johanniter-Unfall-Hilfe NRW und Udo Schröder-Hörster (Regionalvorstand RV Münsterland/Soest) begrüßte die Versammlung in Münster und freut sich auf die vielen Veranstaltungen der Johanniter-Jugend NRW. Herr von Tiesenhausen nutzte die Gelegenheit und dankte David (RV Essen) für seine fast vier-jährige Arbeit in der Landesjugendleitung und überreichte ihm das Jugendleistungsabzeichen in silber.

Zum Nachmittag setzten sich die Teilnehmer*innen intensiv in Arbeitsgruppen zu den Themen „Kinder stark machen“, Programm für das Landespfingstzeltlager und Social Media auseinander. Außerdem stellte das Programm-Team schon erste Einblicke zum Motto und dem Rahmenprogramm des diesjährigen Zeltlagers vor. Aber auch das 40-jährige Jubiläum, das die Johanniter-Jugend in diesem Jahr feiert, dufte nicht zu kurz kommen und die Regional- und Kreisverbände haben bereits Einiges  geplant.