Aktuell: Kältehelfer während der Corona-Pandemie

Aachener Kältehelfer sind mit einer Notversorgung für die Betroffenen weiter da
Wohnungs- und obdachlose sowie bedürftige Menschen werden von der Coronakrise besonders hart getroffen. Die Aachener Kältehelfer der Johanniter wollen daher, so lange es eben geht, für ihre Gäste weiter da sein.

Zum Schutz für alle Beteiligten gelten bei der Versorgung nun besondere Sicherheitsregeln. Die Lebensmittelversorgung stellen wir auf „Carepakete to go“ um, die wir einzeln und mit Abstand am Bus ausgeben. Bedürftige, die über eine Wohnung verfügen, bitten wir, möglichst schnell wieder nach Hause zu gehen.

Für die neuen „Carepakete to go“ brauchen wir wie immer Geld, aber auch Spenden an haltbaren Lebensmitteln.


Für unsere Gäste, die über gar keinen Zugang zu einer Küche verfügen, könnte folgendes im „Carepaket to go“ sein:
1x Trinkpäckchen + 1x Trinkkakao
2x Terrine
weiches Obst
1x Süße Brötchen / Waffeln (Packung)
1x Müsliriegel (Packung)
1x Süßigkeiten (Tafel Schokolade + Gummibärchen)
1x Mini-Salami (6er-Packung)
1x Tempotaschentücher
1x Duschgel


Unser Vorschlag für bedürftige Menschen mit Wohnung:
1x Saft + 1x Milch
2x Konserve (Suppe / Ravioli und Fischkonserve)
1x Tütensuppe
Obst und Gemüse
1x haltbare Lebensmittel (Nudeln, Reis, Püree) + 1x passende Soße
1x Aufstrich (Marmelade, Nutella, Margarine)
1x Süßigkeiten
1x Kaffeepulver oder Tee
1x Hygieneartikel (Duschgel)

Kontaktlose Sammelstellen:

1. An unserer Regionalgeschäftstelle am Rotter Bruch in Aachen: Von Montag bis Freitag von 8 bis 16.30 Uhr steht im Haupteingang unserer Regionalgeschäftsstelle eine große graue Box, in der die Spenden hinterlegt werden können. Bitte zur Zeit keine Kleiderspenden bringen!

2. Ein zweite kontaktlose Sammelstelle besteht in Übach-Palenberg an der Kindertagesstätte Meragel (Frelenberg), Theodor-Seipp-Straße 7. Von Montag bis Freitag jeweils von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr können im Eingangsbereich („Windfang“) über eine Schleuse Spenden abgegeben werden. Wichtig ist, dass die Spende für Kältehelfer als solche markiert ist bzw. deutlich darauf hingewiesen wird, um sie dem richtigen Zweck zuzuordnen.

Spendenkonto: Stichwort „Kältehelfer“; Spendenkonto des Regionalverbands der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.: 
IBAN DE19 3702 0500 0004 3186 18, Bank für Sozialwirtschaft Köln

Vielen Dank im Namen unserer Gäste!

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Kältehelfer Aachen