Spendenprojekt: "Wir brauchen einen neuen Einsatzleitwagen!"

Starke Helfer und Helferinnen brauchen ein neues „starkes Fahrzeug“: Der Einsatzleitwagen (ELW) der Johanniter in Aachen muss ersetzt und mit Spenden finanziert werden.

Damit Bevölkerungsschützer retten können, brauchen sie eine gute Ausstattung. In Aachen hat das dafür wichtigste Fahrzeug der Johanniter – ein Einsatzleitwagen – 18 Jahre lang den ehrenamtlichen Einsatzkräften zur Seite gestanden und geholfen, Gesundheit und Leben vieler Menschen in der Region zu retten.

Bei Evakuierungen, bei der Suche nach Vermissten mit Rettungshunden oder beim Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen: Die Johanniter sind zur Stelle. Im Jahr 2018 haben die Ehrenamtler der Johanniter-Einsatzeinheit Aachen rund 12.000 ehrenamtliche Stunden geleistet, davon 3.000 auf Sanitätswachdiensten, ohne die viele Veranstaltungen heutzutage nicht mehr möglich wären.

Der „Kopf“ jedes größeren Einsatzes ist der Einsatzleitwagen „ELW“: Wer ist wo, wo wird noch jemand gebraucht, wie ist die Lage an der Einsatzstelle? Nur mit Funkgeräten, Computerarbeitsplätzen, sicherer Stromversorgung, Kartenmaterial und der passenden Software kann der zukünftige „ELW“ seine Rolle erfüllen.
Nun muss unser „ELW“ ersetzt werden, und zwar selbstfinanziert: Für solche Fahrzeuge gibt es leider keine öffentlichen Gelder. Deshalb bittet die Johanniter-Einsatzeinheit Aachen jetzt um Unterstützung.

Jetzt online spenden!

Bitte unterstützen Sie unser Projekt!

Gut koordinierte Einsätze des Bevölkerungsschutz retten Leben. Dazu ist, neben den Ehrenamtlichen selber, ein leistungsstarker und gut ausgestatteter Einsatzleitwagen nötig.

Spendenkonto:

Bank f. Sozialwirtschaft | IBAN DE19 3702 0500 0004 3186 18

Stichwort: Spende Einsatzleitwagen

Die Johanniter-Einsatzeinheit Aachen

Engagierte Menschen leisten in der Johanniter-Einsatzeinheit Aachen ehrenamtlich schnelle Hilfe für Betroffene und Verletzte bei Katastrophen, Anschlägen oder Unfällen.
Die Einheit zeichnet sich vor allem durch viele junge und leistungsbereite Menschen aus, die sich dort neben Schule, Studium und Beruf engagieren und ausbilden lassen.
Die Verbindung von Herausforderung, Verantwortung und einer starken Gemeinschaft machen das „Hobby“ zu einer spannenden Abwechslung zum Alltag – für unsere Gesellschaft. Nun bitten die Ehrenamtler selbst um Hilfe!

Ihr Ansprechpartner Gregor Hoppe

Rotter Bruch 32–34
52068 Aachen

Kartenansicht & Route berechnen