Einsatz Ehrensache: 20 Johanniter aus der Region helfen beim Kirchentag

Dortmund / Sankt Augustin, 19. Juni 2019

Mit Sanitäts- und Fahrdiensten werden sich die Johanniter aus dem Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen vom 19. bis zum 23. Juni beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund engagieren.
Gemeinsam mit rund 1.000 Kollegen aus ganz Deutschland sorgen sie für schnelle Erste Hilfe im Notfall und mit ihren Fahrdiensten für die Teilhabe von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Die Vorfreude und Spannung bei den Helferinnen und Helfern ist groß: Einerseits sind sie in einem herausfordernden Hilfseinsatz, andererseits nehmen sie aktiv teil an einem großen Fest des Glaubens, der christlichen Gemeinschaft und der Johanniter-Familie.
Damit die Ersthelfer im Notfall schnell vor Ort sein können, werden an den Veranstaltungsorten in der Dortmunder Innenstadt, in den Westfalenhallen und im angrenzenden Park Unfallhilfsstellen und Sanitätsposten aufgebaut. „Bei solchen Großveranstaltungen sind wir auf alles vorbereitet, vom Insektenstich bis zum Schlaganfall“, so Christoph Bartz, der als Fachbereichsleiter Bevölkerungsschutz und Sanitätsdienst mit dabei ist.

Helfer aus dem Verband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen beim Eröffnungsgottesdienst und am Abend der Begegnung gemeinsam im Einsatz mit Johannitern aus dem benachbarten Verband Aachen-Düren-Heinsberg. Foto: Tim Reimann

Rund 50 Fahrzeuge, darunter zahlreiche rollstuhlgerechte Spezialfahrzeuge, stehen für die Kirchentagsbesucherinnen und -besucher mit Mobilitätseinschränkungen bereit. „Wir holen unsere Gäste an ihrer Unterkunft ab und bringen sie zu ihren Wunschveranstaltungen“, so Bartz. „Auch Transfers zwischen den Veranstaltungsorten werden angeboten. Der Dienst wird erfahrungsgemäß stark genutzt und wir freuen uns, dass wir mit unserem Fahrdienst zur Barrierefreiheit der Veranstaltung beitragen können.“
Warum die Johanniter die weite Anreise auf sich nehmen? „Die ehrenamtliche Hilfe beim Kirchentag ist für uns selbstverständlich“, sagt Christoph Bartz. „Das ist gelebte Nächstenliebe und für uns auch eine tolle Gelegenheit, Johanniter aus anderen Städten kennenzulernen oder wiederzutreffen.“

Hintergrund
Vom 19. bis 23. Juni 2019 lockt der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) weit über 200 000 Gäste ins Ruhrgebiet. Damit die Besucherinnen und Besucher bei rund 2 000 Veranstaltungen an fünf Tagen sicher feiern und ungehindert an den Gottesdiensten und Veranstaltungen teilnehmen können, sind auch die Johanniter im Großeinsatz: Über 1 000 Ehrenamtliche aus ganz Deutschland sorgen in Dortmund für schnelle Erste Hilfe im Notfall, für die Kinderbetreuung und mit ihren Fahr- und Begleitdiensten für die Teilhabe von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Zur Homepage des Deutschen Evangelischen Kirchentags

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Regionalgeschäftsstelle Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen

Ihre Ansprechpartner in der Telefonzentrale: Ute Salemi und Patricia Hausotter

Einsteinstraße 13
53757 Sankt Augustin

Kartenansicht & Route berechnen

Der Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/ Euskirchen ist bei facebook!
Hier kommen Sie zu unserer Facebook-Seite