Aktuelle Schulung beim Ortsverband Bonn

Bonn, 05. März 2020

Auch die Bonner Ehrenamtlichen hatten durch den Einsatz bei Testungen von Bonner Schülern am letzten Wochenende bereits ersten Kontakt mit dem Thema „Corona“. Deshalb trafen sich die Einsatzkräfte der Bonner Bevölkerungsschutzeinheit gestern zu einer aktuellen Schulung.

Patrick Marx, ehrenamtlicher Johanniter der Bonner Einsatzeinheit, stellte vor welche Krankheitserreger es gibt und was das sogenannte Coronavirus eigentlich ist. Die momentane Erkrankung heißt korrekt „COVID-19“, der Auslöser, also das Virus, wird als „SARS-CoV-2“ bezeichnet. Patrick Marx referierte über die aktuelle Lage für die Bevölkerung im Verbandsgebiet. Dazu gab es zahlreiche Fragen und korrekte Verhaltensanweisungen, auch für die kommenden Sanitätsdienste.

Notwendige Sicherheitsmaßnahmen bei Einsätzen für die Stadt Bonn wurden nachbesprochen. Für solche Situationen sollen die Johanniter nun optimal vorbereitet werden, um ihre Infektionsschutzausrüstung korrekt anzulegen oder den Patienten nach möglichen Symptomen zu befragen. Patrick Marx: „Panik und Hamsterkäufe sind aber absolut übertrieben. Die meisten Infektionen verlaufen mild, vergleichbar mit einer normalen Grippe. Wichtig ist das Einhalten der Hygienevorschriften: Genügend Abstand halten, regelmäßiges Händewaschen mit Seife und das Einhalten der Husten- und Niesregeln bietet schon einen guten Schutz gegen das Virus“, beendet er seinen Vortrag.