Gelungene (Spenden-)Überraschung für die Projektgruppe Soziales

Sankt Augustin, 07. Februar 2020

v.l.n.r.: Regina Schwarz, Mandy Mahlau, Melanie Möchel, Billy Wahren

Vor kurzem überraschten zwei Mitarbeiter vom Bundeszentralamt für Steuern die Johanniter: Sie hatten am Jahresende unter Kolleginnen und Kollegen Spenden gesammelt. Nun überreichten sie 500 Euro für die Unterstützung von Obdachlosen an unseren Verband.

Auf ihrem eigenen Weihnachtsmarkt hatten die Präsidentin des Amtes, Maren Kohlrust-Schulz, Abteilungsleiterin Ute Schlüter, Wolfgang Stenzel und Annika Baumgarten Glühwein und Plätzchen verkauft: „250 Tüten voll haben wir dafür gebacken“, berichtet Mitarbeiterin Regina Schwarz. Die Einnahmen sollten einem guten Zweck mit lokalem Bezug zukommen.

Die Entscheidung fiel auf die Johanniter und ihre ehrenamtliche Arbeit mit Obdachlosen: „Ich habe früher mal bei einer ähnlichen Aktion ehrenamtlich mitgeholfen und kenne die Arbeit daher ein wenig. Wir fanden es gut, dass hier etwas für die Menschen vor Ort gemacht wird“, erklärte Billy Wahren. Mit seiner Kollegin Regina Schwarz kam er in die Geschäftsstelle der Johanniter in Sankt Augustin und überreichte der Projektgruppe Soziales die Spende.

Melanie Möchel und Mandy Mahlau freuten sich sehr über diese Zuwendung und die damit verbundene Wertschätzung ihrer Arbeit. Sie luden das Spendenteam herzlich ein, sich vor Ort selbst einmal ein Bild über das Engagement der Gruppe zu machen. Wir Johanniter sagen herzlichen Dank für die Unterstützung.