Geräteprüfung nach dem Medizinproduktegesetz

Bonn, 06. April 2020

Die Einsatzeinheit EE BN 03 steht immer bereit und muss sich auf ihr Material verlassen können. Deswegen fand jetzt im Katastrophenschutzzentrum eine regelmäßige Überprüfung für den Johanniter-Bevölkerungsschutz statt. Alle medizinischen Geräte wurden nach dem Medizinproduktegesetz (MPG) gecheckt.

Stefanie Krupke vom Ortsverband Bonn und ein speziell ausgebildeter Prüfer machten sich an die Arbeit. Auf dem Plan standen die elektronischen und überlebenswichtigen Sauerstoffgeräte, Automatisierte externe Defibrillatoren (AED) und Absaugpumpen. Aber auch die Anschlüsse für Sauerstoffflaschen, Blutdruckmanschetten und Pulsoxymeter wurden getestet.
„Diese Prüfung ist eine der wichtigsten für unsere Einheit, damit wir uns im Ernstfall auf unser Equipment verlassen können. Gerade in Krisenzeiten, wie wir sie jetzt durch SARS-CoV-2 erleben, können wir jederzeit in den Einsatz gerufen werden. Dann muss alles funktionieren“, sagt Stefanie Krupke. Das Fazit nach der Prüfung: Das gesamte Material ist voll funktionsfähig und Stefanie Kruppke und unsere Johanniter der EE BN 03 sind somit bereit für den nächsten Einsatz.