Johanniter bieten bei den Aktiven Senioren in Bonn eine regelmäßige „Telefon-Sprechstunde“ an

Bonn, 18. Mai 2020

Ältere Menschen, die im Bonner Süden leben und zurzeit lieber telefonische Ansprechpartner für ihre Sorgen suchen, finden bei den Aktiven Senioren Bonn eine geeignete Ansprechpartnerin: Gudrun Seifert, Leiterin der Gruppe, ist ab sofort montags und donnerstags telefonisch für die Sorgen und Fragen von anrufenden Senioren erreichbar.

Sie steht all denen zur Seite, die in der aktuellen Corona-Situation von Isolation oder einem Mangel an sozialen Kontakten betroffen sind. Wer im eigene Zuhause lebt und die Familie nicht direkt vor Ort hat, kann sich mit seinen Sorgen und Anfragen an die Leiterin der Aktiven Senioren Bonn wenden.

Das Angebot ist keine klassische Telefonseelsorge. Die Johanniter wollen vielmehr ein Stück gesellschaftliche Zugehörigkeit erlebbar machen, Ratgeber sein und gute Alltagsgespräche ermöglichen. Gudrun Seifert vermittelt mit ihrem Netzwerk in Bonn bei Bedarf auch weitere Kontakte oder Angebote, die im Moment helfen können, wenn gewünscht. Mit der „Telefon-Sprechstunde“ wollen die Johanniter Mut machen, dass sich auch ältere Menschen in dieser schwierigen Zeit ein Stück besser aufgehoben fühlen.

Die „Telefon-Sprechstunde“ der Aktiven Senioren Bonn: 0228 96172394
immer montags und donnerstags, von 14.00 bis 17.00 Uhr.