Erste Hilfe für Jugendfeuerwehr Bad Salzuflen

Bad Salzuflen, 09. März 2020

Ehrenamtliche Johanniter vermitteln wichtiges Ersthelferwissen

Wie setzte ich einen Notruf richtig ab? Wie funktioniert die stabile Seitenlage? Wie lege ich einen Verband richtig an? Was ist bei der Wiederbelebung einer bewusstlosen Person zu beachten? Mit diesen und vielen weiteren Fragen rund um die Erste Hilfe befassten sich Corinna und Kerstin Weschky – beide Ehrenamtliche der Johanniter im Ortsverband Bad Salzuflen – während ihres Besuchs der Jugendfeuerwehr Bad Salzuflen. Diese hatte die Johanniter des Regionalverbandes Lippe-Höxter zum Dienstabend eingeladen, um den Heranwachsenden im Alter von zehn bis 16 Jahren die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen näher zu bringen.

Den Informationsabend Erste Hilfe begannen die beiden ehrenamtlichen Helferinnen mit einem kurzen theoretischen Teil zum Thema Rettungskette. Dabei trugen sie gemeinsam mit den Teilnehmenden die wichtigsten W-Fragen zusammen, die beim Absetzen eines Notrufs von der Leitstelle abgefragt werden. Anschließend konnten die Jugendlichen der Feuerwehr anhand zahlreicher praktischer Fallbeispiele, die stabile Seitenlage, das fachgerechte Anlegen von Verbänden sowie das Einleiten lebensrettender Wiederbelebungsmaßnahmen üben. Dabei war es für die beiden ehrenamtlichen Johanniter besonders wichtig, dass alle Kinder mindestens einmal selbst tätig werden und praktisch üben. Abschließend gab es für die Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr eine Einweisung in die korrekte Handhabung des AED-Geräts – zur automatisierten externen Defibrillation. Denn die schnelle Hilfe durch eine frühe Defibrillation kann im Notfall Leben retten.

Mit vielen Praxisanteilen und Spaß am Ausprobieren erlernten die Jugendlichen einfache Erste-Hilfe-Grundlagen. Aber auch die Förderung sozialer Kompetenzen sowie die Unfallvorbeugung waren für die bei den Johannitern Lippe-Höxter ehrenamtlich engagierten Schwestern ein wichtiges Anliegen. „Erste-Hilfe-Maßnahmen wie diesen fördern bei Kindern und Jugendlichen schon frühzeitig die Bereitschaft zum Helfen – und im Erwachsenenalter ist es dann ganz selbstverständlich für sie Erste Hilfe zu leisten“, erklärt Sanitätshelferin Kerstin Weschky.

Nach dem Besuch des Dienstabends der Jugendgruppe bestand Einigkeit darüber, dass die Johanniter Lippe-Höxter und die Feuerwehr Bad Salzuflen zukünftig im Rahmen der Ausbildung und Übung intensiver zusammenarbeiten wollen.

(Fotos: Feuerwehr Bad Salzuflen)