Rettungsdienst in Lippe

Johanniter sind schnelle Retter in der Not in Lippe

Ein Autounfall, ein Herzinfarkt oder Schlaganfall – sobald im Kreis Lippe die Notfallnummer 112 gewählt wird, sind auch die rund 45 hauptamtlichen Retter der Johanniter-Unfall-Hilfe in Alarmbereitschaft. Im Auftrag des Bevölkerungsschutzes des Kreises Lippe betreiben die Johanniter insgesamt drei Rettungswachen – in Blomberg, Bad Meinberg und Schlangen. Außerdem unterstützen wir die Rettungswachen in Detmold und Lemgo sowohl mit Personal als auch mit Fahrzeugen.

Durch modernste Technik, gute Ausbildung und regelmäßige Weiterbildung können die Johanniter im Regionalverband Lippe-Höxter Sie im Ernstfall optimal und schnell versorgen. Durchschnittlich acht Minuten nach Eingang des Notrufes sind die Rettungskräfte bei dem Patienten. Dabei kommen bei den Johannitern in Lippe fünf Rettungswagen und ein Krankentransportwagen zum Einsatz. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen unterstützt ein Notarzt in einem Notarzteinsatz-Fahrzeug der Johanniter das Team. Jährlich fahren unsere Mitarbeiter fast 7.000 Einsätze in Lippe – immer getreu des Johanniter-Mottos „aus Liebe zum Leben“.

Intensivtransport
Die Johanniter Lippe-Höxter verfügen über einen Intensivtransportwagen (kurz: ITW) – den einzigen im Kreis Lippe. Kein Wunder, dass er daher häufig zum Einsatz kommt, um Intensivpatienten regional, aber auch über die Grenzen des Kreises hinaus in andere Krankenhäuser zu verlegen. Der ITW ist sozusagen eine fahrende Intensivstation – ausgestattet mit Beatmungsgeräten, Überwachungsmöglichkeiten und Material, wie es auf einer Intensivstation im Krankenhaus vorhanden ist. Darüber hinaus ist hochqualifiziertes ärztliches und rettungsdienstliches Personal mit „an Bord“, denn meist sind diese Patienten schwer erkrankt oder verletzt und müssen hoch professionell medizinisch betreut und überwacht werden.

Ausbildung
Die Johanniter-Rettungswachen in Blomberg und Bad Meinberg sind anerkannte Lehrrettungswachen. Hier werden vom Johanniter-Regionalverband Lippe-Höxter in Kooperation mit dem Kreis Lippe Rettungs- und Notfallsanitäter ausgebildet. Eine weitere regionale Kooperation besteht mit der Bundeswehr: Zusammen werden an der Johanniter-Akademie junge Menschen für den Einsatz als Sanitätssoldaten bei der Bundeswehr ausgebildet.

Für detaillierte Informationen zum Ausbildungsberuf Notfallsanitäter/-in – hier klicken.

Ihr Ansprechpartner Björn Möhwald

Fachbereichsleiter Rettungsdienst

Am Diestelbach 5-7
32825 Blomberg