Eröffnung der neuen Kita

Bad Oeyhausen, 06. August 2018

Panoramaansicht der Kita "Oeynhausener Schweiz" mit Außengelände.

Die Johanniter-Kindertagesstätte „Oeynhausener Schweiz“, ein kompletter Neubau in der Südstadt Bad Oeynhausens, hat am 06.08.2018 zum ersten Mal ihre Türen geöffnet. Seit September 2017 ist die naturnahe Kita an der Weserstraße entstanden. 646 Quadratmeter Nutzfläche und 985 Quadratmeter Außenfläche stehen Erziehern und Kindern ab sofort zur Verfügung. In die Eingewöhnung starten insgesamt 61 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren in drei Gruppen. Davon 20 Kinder bei den Waschbären, 20 Kinder bei den Eichhörnchen und 21 Kinder bei den Füchsen. Neben Kita-Leitung Michael Witt freuen sich 9 weitere Erzieherinnen und ein Berufspraktikant darüber, dass die Kita nun mit Leben gefüllt ist. Das naturnahe Außengelände und die großzügigen Gruppennebenräume bieten für die Kinder viel Raum zum Toben und Entdecken.

 

Das pädagogische Konzept der neuen Kindertagesstätte stützt sich auf die Grundlagen von Partizipation, ökologischer Bildung und offener Arbeit. Auch das Thema Nachhaltigkeit wird in der täglichen Arbeit mit den Kindern eine wichtige Rolle spielen. Bereits bei der Planung und beim Bau des Gebäudes stand das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Dies zeigt sich allem voran in der Massivholzbauweise, der Grünbedachung sowie in der Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und Dienstleistern. Der Name „Oeynhausener Schweiz“ soll zudem die Nähe zur Natur und die Verbundenheit zur Stadt und Umgebung ausdrücken.

 

Die Johanniter Kita „Oeynhausener Schweiz“ bildet zusammen mit dem, sich zurzeit in Bau befindenden, Johanniter-Mehrgenerationenhaus mit Tagespflege das neue Johanniter – Carré an der Weserstraße in Bad Oeynhausen.