Neuer Rettungswagen für Wache Meerbusch

Grevenbroich, 16. Oktober 2018

Auf mehreren Wachen im Regionalverband sind die Johanniter im Krankentransport-, Notarzt-, Babynotarzt- und Rettungsdienst im Einsatz. Für die Lehrrettungswache in Meerbusch hat der Rhein-Kreis Neuss als zuständiger Träger am vergangenen Freitag einen neuen RTW übergeben. Der Mercedes Sprinter ersetzt das sechs Jahre alte Vorgängermodell. Auch die DRK-Wachen in Korschenbroich und Rommerskirchen erhielten neue Fahrzeuge.

"Das ist eine Investition in die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Die Einsatzkräfte bei uns leisten hervorragende und lebensrettende Arbeit, und für ihren schwierigen und oft belastenden Dienst sind wir dankbar. Wir unterstützen sie daher auch, wenn es darum geht, technisch auf der Höhe der Zeit zu bleiben", so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bei der Übergabe in Grevenbroich.

Die neuen Rettungswagen sind ausgestattet mit Allradantrieb und Automatikgetriebe, moderner Funk- und Navigationstechnik sowie medizinischem Gerät nach neuestem Stand. Sie tragen das blaue Band mit der Bezeichnung des Trägers Rhein-Kreis Neuss und zusätzlich das Logo der entsprechenden Hilfsorganisation.