Einsatz bei Kohlenmonoxid-Vergiftung

Krefeld, 25. Februar 2019

Am Samstagabend wurden die Krefelder Johanniter von der Feuerwehr Krefeld wegen einer größeren Anzahl von Menschen mit einer Kohlenmonoxid-Vergiftung alarmiert. Weil alle Verletzten erhöhte Werte aufwiesen, mussten sie schnellstmöglich in Spezialkliniken transportiert werden. Die Johanniter waren dazu  bis spät in die Nacht mit drei Rettungswagen und zwei Krankenwagen im Einsatz und fuhren unter anderem Kliniken in Düsseldorf und Gelsenkirchen an.