Nashornfamilie am Johanniter-Quartier Kobbendelle wieder vollständig

Dortmund, 17. Juli 2020

Dank großzügiger Spender, gab es für die Nashorn-Familie des Johanniter-Quartiers Kobbendelle doch noch ein Happy End. Am 24.02.2020 fiel den Kids auf den Weg zur Johanniter Kindertageseinrichtung Kobbendelle sofort auf, dass das Babynashorn fehlt. Die Kinder begaben sich umgehend auf die Suche nach dem kleinen Nashorn, jedoch gab es keine Spur. Es wurde gestohlen. So starteten die Kindergartenkinder den Aufruf „Wir wollen unser Nashorn zurück“. Das geflügelte Nashorn tauchte nicht auf, doch gemeinsam mit den Spendern konnten die Johanniter ein neues Nashorn realisieren. Als Familie Schmidt ihren Sohn für das Kitajahr 2020 in der Johanniter Kindertageseinrichtung Kobbendelle anmeldeten, erfuhren sie, dass das Babynashorn verschwunden ist. Weitere Details entnahmen sie den örtlichen Medien. Daraufhin mussten sie nicht lange überlegen und spendeten. „Wir wollten die Kinder vor Ort glücklich machen und sind nun sehr froh, dass das Nashorn wieder da ist und das Bild komplett macht“, sagt Familie Schmidt. „Uns Johannitern ist die Nashorn-Familie sehr wichtig, denn sie symbolisiert unser Konzept – Jung und Alt“, ergänzt Wolfgang Baumbach, hauptamtliches Mitglied im Regionalvorstand der Johanniter Östliches Ruhrgebiet. Nun ist die Nashornfamilie vollständig und alle Beteiligten glücklich. Die Johanniter sind Familie Schmidt, Michael Niebuhr und Irene Hanebeck unendlich dankbar.