65 Jahre und 1.000 Stunden für die Johanniter

Bielefeld, 13. Oktober 2018

Fünfmal zehn Jahre, einmal 15 Jahre und 1.000 ehrenamtliche Stunden Engagement und Einsatz für die Johanniter – das ist ein Grund zum Feiern. Und so lud der Regionalverband Ostwestfalen am Abend des 12. Oktober 2018 zum Herbstfest in den Pappelkrug in Bielefeld-Großdornberg.

Das Fest war gut besucht – etwa 100 haupt- und ehrenamtliche Johanniter hatten sich im Festsaal des Pappelkrugs eingefunden. Viele Kollegen nutzten angesichts des schönen Oktoberabends auch den Biergarten. In gelöster Stimmung genossen die ostwestfälischen Johanniter das reichhaltige Buffet und den fach- und standortübergreifenden Austausch. Eine Live-Band sorgte für die musikalische Untermalung – und für eine volle Tanzfläche.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung der „Runden“. Mirjam Schmiederer, Guido Calcagno, Nils Dreier, Nils Schneegans und Lukas Wodz Sind in diesem Jahr zehn Jahre bei den Johannitern. Fahrdienstleiter Kenan Akbulut ist 15 Jahre dabei. Martin Kaminski erhielt das Bronzeabzeichen für über 1.000 geleistete ehrenamtliche Stunden.

Mit einem kleinen Präsent, lobenden Worten und auch der einen oder anderen launigen Anekdote würdigte Regionalvorstand Gerald Donath die „diensteifrigen, engagierten und wunderbaren Kollegen“.

(v.l.n.r.: Kenan Akbulut, Regionalvorstand Gerald Donath, Guido Calcagno, Lukas Wodz, Mirjam Schmiederer, Martin Kaminski, Nils Dreier, Dienststellenleiter Achim Roderfeld, Nils Schneegans)

Foto: Jan-Hendrik Grotevent