Schützenfest in Paderborn – Sanitätswachdienst der Johanniter

Paderborn, 16. Juli 2018

Bereits am Donnerstag errichteten die Einsatzkräfte die Sanitätsstation und bezogen den Schießstand des Paderborner Bürger-Schützenvereins von 1831 e.V. als Aufenthaltsraum für die Helfer und als Büro für die Einsatzleitung.

 

Am Freitagabend begann der Einsatz auf dem Rathausplatz in Paderborn. Sechs Helferinnen und Helfer waren vor Ort und führten sechs Hilfeleistungen durch. Viele Notfälle kamen zeitgleich, konnten aber reibungslos abgearbeitet werden.

 

Am Samstag begleiteten zwei Fahrzeuge den Marsch der Schützen bis zum Schützenhof. Ein Behandlungszelt, mehreren Fußtrupps, ein Rettungswagen und bis zu zwei Krankenwagen – die Johanniter waren für die Erstversorgung bestens vorbereitet. Die insgesamt 17 Helferinnen und Helfer leisteten eine tolle und engagierte Arbeit. Bei bestem Sonnenschein war gute Laune vorprogrammiert. Neun Personen konnten hier von unserer Hilfe profitieren.

Insgesamt versorgten die Paderborner Johanniter am Schützenfest-Wochenende rund 50 Hilfesuchende. Die 60 ehrenamtliche Helfer leisteten fast 700 Stunden. Unser Dank gilt allen eingesetzten Helferinnen und Helfern, die während des Schützenfestes und auch zur Vorbereitung soviel Einsatz und Engagement eingebracht haben.

 

Wir bedanken uns auch herzlich bei dem Paderborner Bürgerschützenverein, den Kompanien, den Sicherheitsdiensten, der Leitstelle, der Feuerwehr, der Polizei und allen anderen beteiligten Behörden und Organisationen für die langjährige und sehr gute Zusammenarbeit. Und natürlich gratulieren wir dem neuen Schützenkönig Ralf Brinkmann!


Auf der Facebook-Seite des Johanniter-Ortsverbands Paderborn gibt es noch mehr Bilder und Eindrücke.