Glocke, Zuber und Pfanne

Burscheid, 27. Mai 2019

Festliche Einweihung der Klangwand

Ein Seil lässt die Glocke läuten, der Löffel scheppert aufs Blech, dumpf klingt der Holzstab im Badezuber: Geräuschvoll haben jetzt die Kinder der Johanniter-Kita Hilgen ihre Klangwand in Gebrauch genommen. Bei dem Fest zur Einweihung der Wand hatten sie zuvor das rote Band durchgeschnitten und Kitaleiterin Katrin Fernandes bedankte sich bei allen Beteiligten - vor allem bei der angehenden Erzieherin Nadine Christenfeldt. Denn die Jahrespraktikantin hatte die Wand nicht nur konzipiert, sie hat sie auch mit den Kindern umgesetzt und den Bau sogar an Wochenenden mit ihrem Mann ehrenamtlich durchgeführt.

Ein weiteres Element im Sinnesgarten

„Mit Musik drücken Menschen schon immer ihre Freude, ihre Wut oder ihre Trauer aus“, erklärte Nadine Christenfeldt bei der Einweihung. Töne und ihre Vielfalt zu erleben, sei darum ein bedeutendes Element der frühkindlichen Bildung. Die Klangwand ist nun ein weiteres Element im Sinnesgarten an der Kita. Dort gibt es bereits einen Barfußpfad, einen Naschgarten und eine Wasseranlage.