Kita-Betreuungsverbot und die Ausnahmen

Rhein-Berg / Oberberg, 15. März 2020

Gemäß dem Beschluss der nordrhein-westfälischen Landesregierung dürfen Kinder im Alter bis zur Einschulung ab Montag, 16. März 2020, und bis Ende der Osterferien als Maßnahme der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus keine Kindertagseinrichtung besuchen. Damit bleiben ab diesem Zeitpunkt auch unsere Einrichtungen geschlossen. Informationen zum Betretungsverbot und seinen Ausnahmen veröffentlicht das NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) laufend aktualisiert hier. Das Ministerium gibt außerdem regelmäßig Elternbriefe heraus:

Aushang der Johanniter an den Kitas

Rheinisch-Bergischer Kreis

Im Rheinisch-Bergischen Kreis betrifft das die Johanniter-Kitas Hilgen und Schützeneich in der Stadt Burscheid, die Johanniter-Kita Bechen in der Gemeinde Kürten und die Johanniter-Waldkita Wermelskirchen in der Stadt Wermelskirchen. Einen Antrag zur Ausnahme vom Betreuungsverbot im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: www.rbk-direkt.de/antrag-auf-ausnahme-vom-betreuungsverbot.pdfx

Eine Mitteilung des Rheinisch-Bergischen Kreises zum Erlass der Elternbeiträge gibt es hier.

Oberbergischer Kreis

Die Schließung betrifft im Oberbergischen Kreis die Johanniter-Kitas Ackerstraße, Sonnenkamp und Talstraße in der Stadt Bergneustadt, die Johanniter-Kitas Osberghausen und Schnellenbach in der Gemeinde Engelskirchen, die Johanniter-Waldkita Lindlar in der Gemeinde Lindlar, die Johanniter-Kitas Nümbrecht und Grötzenberg in der Gemeinde Nümbrecht, die Johanniter-Kitas Morsbach und Holpe in der Gemeinde Morsbach sowie die Johanniter-Kitas Brüchermühle, Hunsheim, Odenspiel und Wildbergerhütte in der Gemeinde Reichshof.

Im Zuständigkeitsgebeit des Kreisjugendamts wird jede Kita weiterhin geöffnet sein für die Notbetreuung. Mehr unter www.obk.de/coronavirus.

Eine Mitteilung des Oberbergischen Kreises über den Erlass der Elternbeiträge finden Sie hier.

Stadt Gummersbach

In der Stadt Gummersbach betrifft es die Johanniter-Kita Steinenbrück und die Johanniter-Waldkita Gummersbach. Für die Notbetreuung gibt es hier ein entsprechendes Antragsformular der Stadt Gummersbach. Eltern, die ihre Kinder ab Montag, den 16. März 2020 zur Betreuung in eine Tagespflege oder Kita im Gummersbacher Stadtgebiet bringen, haben eine Erklärung abzugeben, außerdem eine Unentbehrlichkeitserklärung des Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzen.

Eine Information der Stadt Gummersbach zur Regelung der Elternbeiträge gibt es hier.

Städte Wermelskirchen, Wiehl und Wipperfürth

  • Über die Elternbeiträge im April 2020 informiert die Stadt Wermelskirchen hier.
  • In der Stadt Wiehl betrifft das die Johanniter-Kitas Börnhausen und Bielstein. Infos der Stadt Wiehl zur Betreuung in Ausnahmefällen gibt es hier: Wiehl.deDie Stadt Wiehl gibt bezüglich der Elternbeiträge folgendes bekannt:
    "Das Land NRW hat entschieden, dass die Elternbeiträge für den Besuch von Kita, Tagespflege, Ogata für den Monat April erstattet werden. Die Stadt Wiehl setzt dies mit einem Abbuchungsstopp für den Monat April um. Eltern, die den Elternbeitrag an die Stadt Wiehl überweisen, werden gebeten, möglichst noch an diesem Wochenende, 27./29. März 2020, den Dauerauftrag für den Monat April zu unterbrechen. Sollte dies nicht mehr gelingen, erfolgt selbstverständlich die Rückerstattung für den überwiesenen Betrag."