Teilnehmerrekord bei 42. Notfallmedizinischer Tagung

Mannheim, 06. April 2019

Im Mannheimer Theresienkrankenhaus fand am Samstag, dem 06. April die 42. Notfallmedizinische Tagung der Johanniter in Baden-Württemberg statt. Die Fortbildungsveranstaltung widmete sich dem nicht ganz einfachen Thema „Erste Hilfe für die Seele“ - Psychische Betreuung von Betroffenen und Helfern.

Über 200 teilnehmende Ärzte, Rettungsdienstmitarbeiter und Lehrkräfte verschiedener Hilfsorganisationen ließen sich von ausgewählten Referenten in fachlich fundierten und anschaulichen Vorträgen in das Themengebiet einführen. Gründe für stetig steigenden Teilnehmerzahlen sind die hochkarätigen Referenten, die auch für diese Tagung gewonnen werden konnten und die ganz nah an der Praxis der Teilnehmer orientierten Themen.

Mit „Helden.Retten.Leben.“ eröffnete Thorsten Becker, BASF SE, die Notfallmedizinische Tagung.
Priv.-Doz. Dr. med Harald Genzwürker, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Neckar-Odenwald-Kliniken gab einen Einblick in das innovative Thema „Retten mit der App" – Smartphone-basierte Helferalarmierung“.
Prof. Dr. Christian Jacob, von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Kirchheim stellte die eher flapsige Frage „Ja, was soll ich denn da machen?" -  Erste Hilfe bei psychiatrischen Notfällen.
Michael Kloss, aus dem Johanniter-Kriseninterventionsteam Stuttgart beantwortete die Frage „Was macht denn das KIT eigentlich?“ anhand anschaulicher Fallbeispiele.

Am Nachmittag wurden mit den Vorträgen „Brauch ich jetzt wirklich Hilfe? – Einsatznachsorge bei belastenden Situationen“ gehalten von Pfarrer Markus Schwab vom DRK und „Was gibt es Neues in der PSNV?" - vom Ursamariter ins 21- Jahrhundert“ zwei vielschichtige Themen der Einsatznachsorge aufgemacht.

Zum Schluss zeigten sich sowohl die Organisatoren als auch die Teilnehmer mit der Veranstaltung sehr zufrieden. „Wir freuen uns über die positive Resonanz der Beteiligten und möchten die Gelegenheit nutzen, Sie bereits heute zur kommenden Notfallmedizinischen Tagung am 28.03.2020 einzuladen. Die Notfallmedizinische Tagung ist mittlerweile zu einer festen Institution im Jahresplan der Teilnehmer geworden, darüber freuen wir uns“, bedankte sich Thorsten Lukaschewski, Landesarzt der Johanniter und Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin in Kirchheim/Teck.

Ihr Ansprechpartner Sabine Zeller

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Baden-Württemberg
Landesgeschäftsstelle
Eichwiesenring 9
70567 Stuttgart

Kartenansicht & Route berechnen