Ehrenamtlich aktiv im Bevölkerungsschutz

Mannheim, 15. November 2018

 

Viola Kerber

  • Alter: 41
  • Verband: OV Mannheim
  • Tätigkeitsbereich & Funktion: Bevölkerungsschutz, Logistik/Betreuung
  • Dabei seit: 2014

So bin ich zu den Johannitern gekommen: Irgendwie fehlte mir etwas im Leben, also suchte ich ein Hobby. Da ich in den 90ern schon einige Jahre in einer Feuerwehr war, durfte es gerne wieder etwas Soziales sein. Ich wollte etwas dazulernen, mir neue Ziele stecken und diese erreichen. Da erschien mir die JUH naheliegend. Ich organisierte für "meinen" Reitstall einen Erste-Hilfe-Kurs, so kam der Kontakt zustande. Noch im selben Jahr wurde ich Sanitätshelferin und machte dann immer weiter.

Meine Aufgaben im Bereich Bevölkerungsschutz sind: Ich bin im Leistungsmodul Betreuung/Logistik. Wir kümmern uns um leicht- und unverletzte Betroffene bei größeren Unfällen, Bränden oder Evakuierungen. Wir versorgen sie mit Snacks, Kalt- und Warmgetränken und Allem, was sie sonst für ihre Grundbedürfnisse brauchen. Wir verfügen dafür über zwei Fahrzeuge, beladen u.a. mit zwei Zelten (bei Bedarf auch beleuchtet und beheizt), Feldbetten, Festzeltgarnituren und Vielem mehr. Außerdem kümmern wir uns an der Einsatzstelle um die Registrierung von Betroffenen und eventuellen Spontanhelfern. Darüber hinaus übernehmen wir, bei längeren Einsätzen, die Verpflegung der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Mit unserem Gerätewagen Versorgung (GW-V) haben wir ein dafür spezialisiertes Fahrzeug, mit dem wir vor Ort Warmgetränke und eine warme Mahlzeit (Nudelgericht) zubereiten und ausgeben können. Ich bin u.a. für die Lebensmittel zuständig, achte auf die Haltbarkeit, den Verbrauch und kaufe bei Bedarf ein. Außerdem gehe ich als Sanitätshelferin mit auf die verschiedensten Sanitätsdienste wie den Mannheimer Maimarkt, die Vesperkirche, Konzerte, Festivals und Sportveranstaltungen.

Das Besondere am Ehrenamt im Bereich Bevölkerungsschutz ist für mich, dass man Menschen, deren Leben gerade eine kleine oder größere Wendung genommen hat, im Team wirklich helfen kann. Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geben kann.

Mein wichtigstes Instrument/Werkzeug im Einsatz ist: Erfahrung, Wissen und ein gutes Team!

Ein Held ist für mich: Jemand, der für Schwächere und Notleidende einsteht, ohne dass ihm dadurch materielle Vorteile entstehen.

Wenn ich nicht bei den Johannitern bin… gibt es noch mein verrücktes und weltbestes Pony Blacky und natürlich meine Familie, die mich unterstützt.

Mein schönster Moment bei den Johannitern war: Da gibt es Viele! Ein Lächeln, Kinderlachen oder ein „Danke“ fürs Dasein. Erschöpfte Feuerwehrleute, die nach einer Pause bei uns wieder gestärkt und motiviert in den Einsatz gehen. Aber auch gemeinsame Sanitätsdienste, Feste und Unternehmungen.

Ich bin gerne bei den Johannitern, weil… man in einem guten Team Einiges bewegen kann.

Ich helfe Menschen, weil... so die Welt ein bisschen besser wird.

Interessiert? Mehr zum Ehrenamt bei den Johannitern.

Ihr Ansprechpartner Jana Stimmel

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Baden
Geschäftsstelle Mannheim
Saarburger Ring 61
68229 Mannheim

Kartenansicht & Route berechnen