Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember

Stuttgart, 05. Dezember 2018

Mehr als 14 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. Laut einer Erhebung des IfD Allensbach wenden die meisten von ihnen bis zu fünf Stunden ihrer Freizeit in der Woche dafür auf.  Allein bei der Johanniter-Unfall-Hilfe sind bundesweit mehr als 37.000 ehrenamtliche Helfer aktiv. Sie engagieren sich zum Beispiel im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst, im Hospizdienst, in der Seniorenbetreuung, in den Rettungshundestaffeln und in der Erste-Hilfe-Ausbildung.

(Johanniter/T.Grosser)

Im Landesverband der Johanniter in Baden-Württemberg engagieren sich über 2.000 Ehrenamtliche. Besonders stark sind die Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz und der sanitätsdienstlichen Betreuung von Veranstaltungen vertreten.

 

„Das ist eine beachtliche Bilanz für einen rein ehrenamtlichen Dienst. Gern nutzen wir den Tag des Ehrenamtes, um das vielfältige Engagement unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu würdigen und uns dafür zu bedanken“, sagt Thomas Hanisch, Mitglied des Landesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe in Baden-Württemberg. „Viele unserer Projekte könnten in diesem Umfang ohne ehrenamtliche Unterstützung nicht realisiert werden.“

 

Zu den Grundsätzen der Ehrenamtsarbeit der Johanniter zählt die fundierte Ausbildung: Jeder Helfer durchläuft zur Vorbereitung auf seine Aufgaben zunächst eine Grundausbildung und nimmt danach regelmäßig an Weiterbildungen teil. Ehrenamtskoordinatoren vor Ort unterstützen diejenigen, die sich engagieren möchten, ein zu ihren Interessen und Erfahrungen passendes Aufgabengebiet zu finden und stehen ihnen auch danach jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

Mehr Informationen zum ehrenamtlichen Engagement bei den Johannitern finden Sie hier: www.johanniter.de/ehrenamt.

Ihr Ansprechpartner Sabine Zeller

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Baden-Württemberg
Landesgeschäftsstelle
Eichwiesenring 9
70567 Stuttgart

Kartenansicht & Route berechnen