Erstes Überwachungsaudit erfolgreich gemeistert

Stuttgart, 03. September 2019

Der Landesverband Baden-Württemberg hat das erste Überwachungsaudit nach der TÜV-Zertifizierung im letzten Jahr erfolgreich gemeistert.  Vom 23. Juli bis 1. August wurden an den Standorten Ketsch, Mannheim, Wertheim, Aalen, Schorndorf, Deggingen, Nagold, Martinsmoos und in der Landesgeschäftsstelle die Qualität der Abläufe und Prozesse folgender Bereiche überprüft: Ambulante Pflege, Rettungsdienst, Notrufdienste, Fahrdienst, Sanitäts- und Ambulanzdienste.

Ein erstes Fazit der Auditors Hans Sliepenbeek lautete: "Der Landesverband Baden-Württemberg hat sich im Vergleich zum Zertifizierungsaudit sehr gut weiterentwickelt und in vielen Abläufen auch verbessert. Besonders hat mich die Offenheit und die hohe Motivation der Mitarbeiter beeindruckt".

In einem informativen und offenen Abschlussgespräch mit dem Landesvorstand, den Regionalvorständen und Fachbereichsleitern der Landesgeschäftsstelle betonte der Auditor folgende positive Aspekte: Die Strategie des Führungsteams im Bereich Mitarbeiterbindung ist lobenswert, in der sanitätsdienstlichen Betreuung ist die Einarbeitung durchgängig und nachvollziehbar, im Fahrdienst werden die  FSJler  im Fahren umfänglich eingewiesen und erhalten dafür ein Zertifikat. Im Rettungsdienst ist vor allem der Bereich MPG und Lagerhaltung sehr gut organisiert, in der Pflege werden die Medikamente (Dispenser) im Medikamentenschrank auch als Foto dargestellt. Besonders im Bereich Notrufdienste sind die eingesehenen Akten sehr gepflegt und die ausformulierten Verbesserungsziele sind beispielhaft und im Bereich Marketing wurde die  Veranstaltung: „jobs for future“ beispielhaft durchgeführt.

 

All dies ist Grund zur Freude und daher sagte Landesvorstand Thomas Hanisch im Abschlussgespräch, dass er sehr stolz auf die guten Ergebnisse und die hohe Motivation der Mitarbeiter in allen Verbandsebenen sei. Besonders freut ihn, dass das Qualitätsmanagement mittlerweile tatsächlich ein Teil der täglichen Abläufe geworden ist, gelebt und weiterentwickelt wird und somit einen erheblichen Anteil am Erfolg unserer Dienstleistungen trägt. Es gibt natürlich auch einiges an Verbesserungspotential, aber diese Umsetzung wird uns in den nächsten Jahren noch besser und stärker für die Herausforderungen des Wettbewerbs machen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Ihr Ansprechpartner Sabine Zeller

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Baden-Württemberg
Landesgeschäftsstelle
Eichwiesenring 9
70567 Stuttgart

Kartenansicht & Route berechnen