Wechsel an der Spitze des Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Nieder-Weisel, 12. Februar 2016

Verabschiedung von Günther Lohre als Mitglied des Landesvorstandes und Amtseinführung von Nachfolger Oliver Meermann

Bild (v.l.n.r.): Dr. Michael Frase, ehrenamtliches Mitglied des Landesvorstandes im Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar; Klaus Preuß, Mitglied des Präsidiums und ehrenamtliches Mitglied des Regionalvorstandes, Regionalverband Darmstadt-Dieburg; Peter Kaimer, Mitglied des Landesvorstandes im Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar; Günther Lohre, Geschäftsführer Johanniter Luftrettung; Dr. Arnold von Rümker, Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.; Oliver Meermann, Mitglied des Landesvorstandes im Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar; Wolf-Ingo Kunze, ehrenamtliches Mitglied des Bundesvorstandes; Jörg Lüssem, Mitglied des Bundesvorstandes (alle Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.).

Am 12. Februar wurde Günther Lohre im Rahmen eines Festgottesdienstes nach 20 Jahren als Mitglied des Landesvorstandes verabschiedet. Oliver Meermann erhielt die Einsegnung als neues Mitglied des Landesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) im Verband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar.
Im Anschluss an den Festgottesdienst in der Komturkirche zu Nieder-Weisel wurde Günther Lohre vor rund 250 geladenen Gästen aus der JUH, Politik, Wirtschaft, Kirche sowie befreundeten Hilfsorganisationen für seine Verdienste gewürdigt.

Der Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Dr. Arnold von Rümker, dankte Günther Lohre für sein außerordentliches und langjähriges Engagement als stets engagierter Mitarbeiter in verschiedenen Führungspositionen auf Kreis- und Landesebene und Experte im Rettungsdienst. Besonders hob er auch Lohres Leidenschaft für die Luftrettung hervor: „Sie haben sich seit Ihrem Eintritt 1979 große Verdienste um die Johanniter-Unfall-Hilfe erworben: In Ihren Tätigkeiten als Kreis- und Landesvorstand haben Sie immer wieder mit Innovationen die Aufgabenfelder unserer Organisation bereichert. Sie legten besondere Schwerpunkte auf den weiteren Ausbau des Katastrophenschutzes, der Fahrdienste, des Rettungsdienstes und der Luftrettung. Für Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der uns anvertrauten Menschen danke ich Ihnen ganz herzlich“. Anschließend überreichte Arnold von Rümker Oliver Meermann, dem neuen Mitglied des Landesvorstandes, die Ernennungsurkunde und wünschte ihm gutes Gelingen in seiner neuen Position.

In seinem Grußwort würdigte der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, den vorbildlichen Einsatz von Günther Lohre im Rettungsdienst. „Als Landesvorstand haben Sie in Hessen den Rettungsdienst der Johanniter vorangetrieben und ausgebaut. Mit dem Bau des Luftrettungszentrums in Gießen und der Stationierung eines weiteren Intensivtransporthubschraubers im Jahr 2014 konnte der letzte weiße Fleck auf der hessischen Luftrettungskarte geschlossen werden. Mit Ihrem Einsatz haben Sie ganz wesentlich dazu beigetragen, dass wir in Hessen einen Rettungsdienst auf so hohem Niveau haben“, betonte der Minister.

Nach Grußworten unter anderem von Henn-Wolfram Riedesel Freiherr zu Eisenbach, dem regierenden Kommendator der Hessischen Genossenschaft des Johanniterordens, Oberstleutnant Wolf-Teja von Rabenau, Landeskommando Hessen, Michael Merle, Bürgermeister von Butzbach sowie Norbert Södler, Präsident Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Hessen, bedankten sich Günther Lohre und Oliver Meermann für das zahlreiche Erscheinen der Gäste, den großen Zuspruch und die Glückwünsche.

Pressesprecherin Saskia Schimpf

Hoch-Weiseler Weg 1a
35510 Butzbach/Nieder-Weisel