Spatenstich neue Rettungswache Seeheim-Jugenheim

Seeheim-Jugenheim, 16. Juni 2020

Spatenstich für die neue Rettungswache in Seeheim-Jugenheim

Als die Bauarbeiten begonnen haben, was ja der klassische Moment für einen Spatenstich ist, waren die Kontaktbestimmungen wegen der Corona-Pandemie noch sehr begrenzt. Aus diesem Grund mussten die Feierlichkeiten verschoben werden. Aber nachdem die Kontaktbeschränkungen in Hessen auf zehn Personen erweitert wurden, haben es sich die Johanniter im Regionalverband Darmstadt-Dieburg nicht nehmen lassen, den Spatentstich für die Rettungswache Seeheim-Jugenheim nachzuholen. Und so haben sich der Landrat Klaus-Peter Schellhaas, der Bürgermeister der Gemeinden Seeheim-Jugenheim Alexander Kreissl, die Vorstände des Johanniter RV Darmstadt Dieburg Holger Lehr und Klaus Preuß, der Rettungsdienstleitung Simin Schirkhorschidi und Mitarbeiter der Baugesellschaft sowie dem Architekten am 16.Juni auf dem Gelände der neuen Rettungswache versammelt. Stimmen, die der Meinung waren, man könnte doch drauf verzichten angesichts der Situation, sei entgegengesetzt: gerade jetzt! Denn als gemeinnützige Organisation, die vom Landkreis mit der Aufgabe des Rettungsdienstes beauftragt ist, muss man dokumentieren: wir sind da für euch – was auch immer passiert. Und so schreiten die Bauarbeiten voran und wenn nicht gravierendes dazwischenkommt, dann wird die Inbetriebnahme wohl im Februar 2021 stattfinden. Damit wird dann die räumliche Situation im Krankenhaus, in dem derzeit zwei Räume für die Johanniter angemietet sind, entzerrt und die Fahrten der Rettungswagen werden die Anwohner Seeheim-Jugenheims als weniger störend empfinden.