Hoher Besuch im RV Mittelhessen

Linden, 22. November 2018

Aus Berlin kam heute der ehrenamtliche Bundesvorstand Hubertus v. Puttkammer in Begleitung der beiden Landesvorstände HRS, Oliver Meermann und Peter Kaimer, in unsere Regionalgeschäftsstelle nach Linden, wo er sich interessiert von Regionalvorstand Marco Schulte-Lünzum unseren Verband vorstellen ließ. Mit einer kurzen Präsentation sowie einigen Zahlen, Daten und Bildern gewann er schnell einen Eindruck über die Tätigkeitsfelder unserer einzelnen Bereiche und lernte einige der Menschen kennen, die diese leiten.
Dies war nämlich sein Hauptanliegen – weniger Zahlen, Daten, Fakten als vielmehr ein Kennenlernen und ein reger Austausch mit verschiedenen Schnittstellen. Entsprechend angeregt unterhielt er sich mit unseren Bereichsleitern und ließ sich die einzelnen Geschäftsbereiche erläutern, fragte nach aktuellen Erfahrungen z.B. in der Jugendarbeit und mit dem Thema FSJ.


„Sie alle tun in ihren Berufen etwas Sinnvolles – das kann nicht jeder von sich behaupten“, lobte er die Arbeitseinstellung der Mitarbeiter, die sich allesamt mit der JUH und nicht selten mehr leisten als den üblichen Dienst nach Vorschrift.


Nach einer Führung durch die Regionalgeschäftsstelle ging es dann weiter nach Buseck, wo in der dortigen Tagespflegeeinrichtung ein netter Empfang stattfand. Zu Ehren des besonderen Gastes, seines Zeichens Flottenadmiral a.D., der 15 Jahre zur See fuhr und lange Jahre Kommandeur der Offiziersschule der Marine war, hatten die Tagespflegegäste mit ihrem Betreuungspersonal extra ein standesgemäßes Seemannslied-Ständchen nach Freddy Quinn eingeübt. Da ließ sich v. Puttkammer nicht lange bitten und sang erfreut mit. Mittendrin und eifrig dabei: Auch an einem seniorengerechten Sitzkreis-Bewegungslied nahm er gerne teil.
Christina Herwig, Leiterin der Tagespflege Buseck, beantwortete ihm noch Fragen zur Einrichtung und der täglichen Arbeit, bevor der Besuch bei einem gemeinsamen Imbiss und netten Gesprächen ausklang.