Johanniter Mittelhessen schulen Personal in Brandschutz

Buseck, 04. Februar 2020

Buseck - Kürzlich nahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. im Regionalverband Mittelhessen an einer Betriebsschulung zum Thema Brandschutz teil. Die praxisbezogene Schulung, die in den Räumlichkeiten der Johanniter Tagespflege in Buseck stattfand, qualifiziert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus der Tagespflegeeinrichtung, der Sozialstation Busecker Tal sowie aus dem regionalen Rettungsdienst kommen, an ihrer jeweiligen Arbeitsstätte zu so genannten Brandschutzhelfern und sorgt so für mehr Sicherheit für alle: für Mitarbeiter, Tagespflegegäste, Klienten und Patienten.
Neben der nötigen Theorie – den Grundzügen des Brandschutzes – lernten die Teilnehmer einiges über das richtige Verhalten im Brandfall und die Vorgehensweise bei einer notwendigen Evakuierung der Einrichtung.
Etwas Mut erforderte anschließend die praktische Feuerlöscherausbildung, in der jeder mittels Feuerlöscher zur Aufgabe bekam, im Hof der Tagespflege einen Brand zu löschen.
Regionalvorstand Marco Schulte-Lünzum über die Schulung: „Mit solchen Schulungen für unsere Mitarbeiter erhöhen wir die Arbeitssicherheit unseres Personals und tragen zugleich dafür Sorge, dass sich die Gäste in unseren Einrichtungen in guten Händen sicher aufgehoben fühlen können. Praktische Übungen geben dabei Sicherheit. Dennoch hoffen wir, dass so schnell keiner von seinem neu erworbenen Wissen Gebrauch machen muss.“
Zum Schluss konnte unser Kooperationspartner, die Busecker Firma Dörr Feuerschutz GmbH, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Zertifikat ausstellen, das sie von nun an zu betrieblichen Brandschutzhelfern qualifiziert.