Weihnachtsfeier beim Hospizdienst der Johanniter

Ulrike von Knorre - Rodgau, 10. Dezember 2018

Alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter des Johanniter Hospiz- und Palliativdienstes bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier.

Haupt- und ehrenamtliche verabschieden Palliativdienst-Mitarbeiter

Der Hospiz- und Palliativdienst der Johanniter im Regionalverband hat in Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier mit den ehrenamtlichen Hospizhelfer/-innen  der auch  fünf hauptamtliche Mitarbeiter/-innen verabschieden müssen. Teilweise waren sie seit Beginn der Palliativversorgung vor zehn Jahren dabei und haben viele Menschen am Lebensende begleitet.

„Für uns alle ist es traurig, dass wir nun auseinander gehen müssen. Wir haben viele Jahre als tolles Team zusammen gearbeitet und konnten uns immer aufeinander verlassen. Dies ist besonders in diesem schweren, sensiblen und belastenden Arbeitsfeld wichtig, aber nicht selbstverständlich.  Ein kleiner Trost ist, dass wir durch die Arbeit trotzdem verbunden bleiben, da wir Menschen am Lebensende auch weiterhin begleiten werden und die Hospizarbeit  und die SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung) gemeinsame Säulen der Palliativversorgung sind.“ sagt Christina Dölle, Teamleitung und Koordinatorin der Hospizgruppen der Johanniter.

Zum Ende Dezember endet der Kooperationsvertrag zwischen dem Sana Klinikum und dem Regionalverband Offenbach der Johanniter im Bereich der SAPV. Vier der Mitarbeiter werden dann dort weiter in diesem Bereich tätig sein.
Der ambulante Hospiz – und Palliativberatungsdienst verbleibt jedoch weiter bei den Johannitern mit zwei Hospizgruppen in Rodgau und in Dreieich, unter der Koordination von Christina Dölle, bestehen.
Die Begleitungen durch die ehrenamtlichen Hospizbegleiter und auch die Projekte wie die „Letzte Hilfe Kurse“, „Hospiz macht Schule“, Trauerbegleitungen und die Trauerspaziergänge sind weiterhin bei den Johannitern verankert.

Mehr Informationen zum Hospizdienst und der Palliativberatung der Johanniter im Regionalverband Offenbach gibt es bei Christina Dölle unter der Telefonnummer 06106 8710-24.

Ihr Ansprechpartner Christina Dölle

Borsigstraße 56
63110 Rodgau