Johanniter-Hospizdienst bietet Letzte-Hilfe-Kurse an

Ulrike von Knorre - Rodgau, 18. Januar 2019

In diesem Jahr bietet der Johanniter-Hospiz- und Palliativdienst aufgrund der großen Nachfrage 10 Kurse zur „Letzten Hilfe“ in Rodgau und in Dreieich an. Der nächste Kurs findet 12. Februar in der Borsigstr. 56 in Rodgau statt. Dieses Angebot ist gedacht für alle, die erfahren möchten, was sie für Angehörige und Freunde am Ende des Lebens tun können und die sich mit den Themen „Begleiten und Umsorgen am Lebensende, Tod und Sterben“ auseinandersetzen wollen.

Der Kurs vermittelt Grundwissen und einfache begleitende praktische Maßnahmen, um die Teilnehmer zu befähigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn dass man nach Verkehrsunfällen Erste Hilfe leistet, ist selbstverständlich. Doch wie kann man sich einem Menschen zuwenden, der sich auf seinem letzten Weg befindet und im Sterben liegt auch wenn man keine Pflegekraft ist?

Der vierstündige Kurs ist in vier Themenbereiche unterteilt: es geht um die Themen Sterben als Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, Körperliche, psychische und soziale Nöte lindern als praktischer Teil und Abschied nehmen.
Jeder, der Interesse an diesem Thema hat, kann daran teilnehmen, Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Im letzten Jahr sind die Johanniter mit dem Kursangebot gestartet und bisher nahmen 87 Menschen daran teil. Christina Dölle, Koordinatorin des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes der Johanniter freut sich sehr über die gute Resonanz des Angebotes da es wichtig ist „das Sterben wieder als normal in unserer Gesellschaft anzusehen und den Schrecken davor zu verlieren.“ Das Kursangebot soll auch vermitteln was Angehörige und Freunde tun können und wo es auch Unterstützungsangebote gibt.

Eine Teilnehmerin des Kurses sagte am Ende: „ In diesem Kurs wurde das Thema Tod und Sterben als ganz natürlich betrachtet und hat mir die Angst genommen und mich ermutigt“
Eine weitere Teilnehmerin ist der Meinung, dass das Angebot sie sehr gut beraten hat:  „Ich hätte den Kurs gerne früher besucht, dann hätte ich mehr Informationen und Sicherheit gehabt die mir geholfen hätten.“

Die Termine in 63110 Rodgau, Borsigstraße 56 sind:

  • 12.Februar 2019 von 10-15 Uhr
  • 4. Mai 2019 von 16-21 Uhr
  • 27. Juli 2019 von 10-15 Uhr

 Die Termine in 63303 Dreieich, In der Winkelsmühle 5 sind

  • 14. März 2019 von 16 bis 21 Uhr
  • 6. April 2019 von 10 bis 15 Uhr
  • 4. Juli 2019 von 16 bis 21 Uhr
  • 28. September 2019 von 10 bis 15 Uhr
  • 23. November 2019 von 10 bis 15 Uhr

Die Termine im Familienzentrum der Stadt Rodgau, Alter Weg 63 F sind:

  • 4. April 2019 von 10 bis 15 Uhr
  • 19. September 2019 von 10 bis 15 Uhr


Die Kurse finden immer von 10 bis 15 Uhr bzw. von 16 bis 21 Uhr statt und der Unkostenbeitrag beträgt 20 Euro. Bei Interesse bitten die Johanniter um Anmeldung telefonisch unter 06106 8710-25 oder per Mail an hospiz.offenbach@johanniter.de.

Mehr Informationen zum Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Johanniter gibt es hier.

Ihr Ansprechpartner Felicitas Väth

Borsigstraße 56
63110 Rodgau