#JUHBILÄUM

Mainz, 04. Oktober 2019

#JUHBILÄUM

Mainz | „Hey Brother“ singen einige Gäste gut gelaunt mit, als die Band den Song anstimmt. Trotz des angekündigten, schlechten Wetters ist die Stimmung ausgelassen beim #JUHBILÄUM des RV Rheinhessen. Viele Familien mit Kindern sind da und es gibt ein buntes Programm für Jung und Alt – vom Live-Zauberer bis zur akrobatischen Turn-Show mit dem Johanniter Teddybär „Johannes“. Die kleine Fahrzeugausstellung bietet sogar ein echtes Highlight: Einen alten VW-Bus KTW der Johanniter, ausgestattet wie zu Gründungszeiten. Vor 50 Jahren wurde der Verband mit nur sechs Mitgliedern im Wohnzimmer des Ehepaars Wagner gegründet, mit der Idee, Erste-Hilfe-Kurse in Rheinhessen zu geben. Mittlerweile gibt es neben der Breitenausbildung als wichtiges Standbein die ambulante Kinderkrankenpflege (Kidicare), den Rettungsdienst, den Fahrdienst inklusive Auslandsrückholung, den Menüservice und die Abteilung Hausnotruf. Auch im Bereich Ehrenamt wächst der Regionalverband und bildet jährlich neue Sanitätshelfer für Sanitätsdienste und Katastrophenschutz aus. Regionalvorstand Stefan Jörg, der mittlerweile selbst seit 30 Jahren Johanniter ist und als Zivildienstleistender im Unternehmen angefangen hat und Hochschulprofessor Hans-Christoph Reiss als ehrenamtlicher Vorstand, bilden die Doppelspitze des Verbands. Ihnen als Team ist vor allem eines wichtig: am Puls der Zeit zu bleiben und auf Basis christlicher Werte den Regionalverband weiterzuentwickeln. Als modernen Arbeitgeber, zuverlässigen Dienstleister und Begegnungsstätte für Haupt- und Ehrenamtliche mit demselben Ziel: Menschen zu helfen.

Pressestelle Hanna Hirsch

Hans-Böckler-Str.109
55128 Mainz