Spenden statt schenken

C.Siebner - Mainz, 30. Juni 2018

Spenden statt Schenken

Anlässlich seines runden Geburtstags hat Prof. Dr. Dieter Augustin die Gäste gebeten, anstelle von Geschenken für zwei Projekte zu spenden. Zum einen erhielt die Initiative Zitadelle e.V., deren stellvertretender Vorsitzender Augustin ist, 1.000 €. Zum anderen überreichte er Kidicare, der ambulanten Kinderkrankenpflege der Johanniter, 2.000 €.

„Es ist mir wichtig, dass bei aller Dankbarkeit für das eigene Leben, die Menschen nicht vergessen werden, die es ungleich schwerer haben“, sagt Prof. Augustin.

„Wir freuen uns immer wieder, wenn sich Menschen für die gute Sache engagieren, denn nur mit Spenden können wir die Pflege und Versorgung schwerstkranker Kinder dauerhaft aufrechterhalten“, sagen Johanniter-Regionalvorstand Stefan Jörg und die stellvertretende Pflegedienstleiterin Hildegard Mengel bei der Scheckübergabe.

Seit mehr als 18 Jahren setzen sich 30 Kinderkrankenschwestern und Pfleger bei Kidicare für die häusliche Versorgung lebensverkürzt erkrankter Kinder ein. Neben der Pflege der kleinen Patienten steht Kidicare auch den Familien in den sehr schweren Lebenssituationen intensiv unterstützend zur Seite, mit dem Ziel der bestmöglichen Entlastung.

Das zweite Projekt, die Initiative Zitadelle Mainz e.V., setzt sich seit 2004 für den Erhalt und die weitere Nutzung des Kulturdenkmals Zitadelle ein. “In den letzten Jahren ist es so gelungen, die Öffentlichkeit wieder für die Zitadelle zu sensibilisieren“, erklärt Augustin. Der erste Vorsitzende Kay-Uwe Schreiber freut sich und ergänzte: „Ohne Spenden wäre es nicht möglich, das Denkmal weiter zu sanieren und auch begehbar zu machen.“

Pressestelle Hanna Hirsch

Hans-Böckler-Str.109
55128 Mainz