Tag der Null Verkehrstoten

Mainz, 19. September 2018

EDWARD - European Day Without A Road Death

Mit einer symbolischen „0“ setzen die Partner für Sicherheitsaufgaben in Mainz ein beeindruckendes Zeichen anlässlich des Europäischen Tages mit Null Verkehrstoten.

Das Polizeipräsidium Mainz hat sich anlässlich dieses Tages seiner vielen Partner im Einsatz erinnert die bei schweren Unfällen zusammenkommen und diese zu einem gemeinsamen Zeichen aufgerufen. Dem Aufruf sind Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfall-Hilfe, Deutsches-Rotes-Kreuz, Malteser-Hilfsdienst, stellvertretend für die Freiwilligen Feuerwehren Vertreter aus Mainz-Finthen und Mainz-Drais das Technische Hilfswerk Mainz sowie die Berufsfeuerwehr Mainz gefolgt.
Mit einer symbolischen Null aus zwanzig Einsatzfahrzeugen im Europakreisel der Saarstraße wollen die Retter und Polizisten an die vielen Verkehrsopfer die europaweit, aber insbesondere im Dienstgebiet der Mainzer Rettungsdienste bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, erinnern.

Fast täglich rücken Rettungsdienste und Feuerwehren zu teils schweren Verkehrsunfällen rund um Mainz aus. Um diese Zahl zu reduzieren rufen die Helfer zu mehr Rücksichtnahme und Achtsamkeit im Straßenverkehr auf. Sie möchten die Bürgerinnen und Bürger dazu ermuntern, ein Verkehrsversprechen auf der TISPOL-Seite
projectedward.eu/de/versprechen/
abzugeben, damit für mehr Verkehrssicherheit einzutreten und dem Ziel von „0“ Verkehrstoten ein Stück näher zu kommen.

Pressestelle Hanna Hirsch

Hans-Böckler-Str.109
55128 Mainz