Landesjugendversammlung tagt in Osterburg

Sandra Pieper - Osterburg, 29. Februar 2016

Zur ersten Landesjugendversammlung im Jahr 2016 des Landesverbandes Sachsen-Anhalt - Thüringen lud die Landesjugendleitung vom 26. bis 27. Februar nach Osterburg ein. Um jeden Regionalverband im Laufe der Jahre und Versammlungen zu bereisen, war nun die Altmark an der Reihe. In der Landessportschule Osterburg standen die zukünftigen Planungen der Johanniter-Jugend im Fokus. Von Freitagabend bis Samstagnachmittag tagte die Landesjugendversammlung, um den kreativen Berichten der Regionalverbände zu lauschen und um in Diskussionen Denkanstöße für Neuerungen zu finden. Doch es wurde nicht nur kritisch hinterfragt. Bei dieser Versammlung war das Ehren und Ernennen ein wichtiger Teil. Nachdem der hauptamtliche Landesvorstand Andreas Weigel über die Situation der Johanniter-Unfall-Hilfe im Landesverband gesprochen hatte, wollte er jenen danken, die sich im Bereich der Jugend seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren.

So ehrte er zwei Johanniter-Jugendliche mit den Jugendleistungsabzeichen. Am vergangenen Wochenende erhielt Benjamin Kobelt, Landesjugendleiter, das goldene Leistungsabzeichen für sein ehrenamtliches Engagement auf den verschiedenen Ebenen der Johanniter-Unfall-Hilfe. Das silberne Leistungsabzeichen erhielt Sandra Pieper, stellvertretende Landesjugendleiterin.

Beim Power-Wochenende im November letzten Jahres besuchten drei Johanniter-Jugendliche des Landesverbandes SAT die Mentorenschulung. Am Sonnabend wurden Pauline Schröder, Merten Rehm und Holger Frank (in Abwesenheit) zu Mentoren ernannt. Die Landesjugendversammlung stellte fest, dass der Verband derzeit stolz auf die hohe Zahl der Mentoren sein kann.

Erfolgreich die Praxisphase als Jugendausbilder_innen beendet haben drei junge Erwachsene im Verband. Cindy Behrendt, Benjamin Kobelt und Sandra Pieper sind die ersten Jugendausbilder_innen im Landesverband. Nach der gut zweijährigen Praxisphase dürfen sie nun eigenständig Teil der Jugendgruppenleiter-Ausbildung halten. Ernannt wurden sie vom Fachausbilder Jugend Johannes Walter, welcher die drei auf ihrem Weg begleitete.

Im Anschluss an die Landesjugendversammlung sollten sich die Wege aller nicht gleich wieder trennen. Unter dem Stichwort "Danke-Wochenende" stand der Samstagnachmittag und alles, was dann folgte. Um den Ehrenamtlichen nicht nur sprachlich"Danke" zu sagen, sondern diesen Dank auch zu verdeutlichen, hatte die Landesjugendleitung sich ein buntes Programm aus Entspannung, Genuss und Spaß ausgedacht. Als Höhepunkt darf man den Sonntagvormittag bezeichnen. Denn die Überraschung mit dem Spielen von Bubble-Ball ist geglückt. Im Getümmel fußballspielend hatten alle 18 Jugendlichen ihren Spaß.

Dein Ansprechpartner Sandra Pieper

Johanniter-Jugend
Landesgeschäftsstelle
Schillerstraße 27
99096 Erfurt