Mit Motorkraft den Berg hinauf

Bad Berka/Erfurt, 02. August 2017

Wer sein Kind in die Johanniter-Kita „Am Adelsberg“ bringt, erklimmt im unteren Teil des Adelsberges zweimal pro Tag einen recht steilen Hang: zu Fuß, mit Kinderwagen, Fahrrad oder Auto. Ein fahrbarer Untersatz stand den Erzieherinnen bisher bei Ausflügen mit ihren jüngsten Schützlingen zwar zur Verfügung, war aber nur mit vereinter Muskelkraft zu beherrschen. Jetzt gehört ein nagelneuer „E-Turtle“ - eine motorisierte "elektrische Schildkröte" - im Wert von ca. 3.500 Euro zum Fuhrpark der Einrichtung.

Helena und ihre kleine Schwester gehörten zu den ersten Passagieren des neuen Gefährts, das von Kita-Leiterin Sabine Hirche in Betrieb genommen wurde.

Lange bemühte sich der Förderverein der Kindertagesstätte um eine Lösung für das Problem, auch mit den kleinsten Kindern Ausflüge in die Umgebung unternehmen zu können. 500 Euro spendeten Eltern, Großeltern und regionale Firmen für das Projekt. Die entscheidende finanzielle Unterstützung fand der Förderverein dann 2015 beim Thüringer Wirtschaftsminister Dr. Wolfgang Tiefensee und der SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Eleonore Mühlbauer aus dem Ilmkreis. Aufgrund eines aufwendigen TÜV-Prüfverfahrens konnte der Kinderwagen jedoch deutschlandweit erst jetzt ausgeliefert werden.

Der 24-Volt-Motor bringt den Kinder-Bus vorwärts auf maximal 6 Stundenkilometer, rückwarts geht es mit 2 km/h. Jeder der 6 Sitze ist für eine Last von 15 Kilogramm zugelassen und mit einem eigenen Sicherheitsgurt versehen.

Regionalvorstand Jörg Koch dankte dem Förderverein für seine Initiative und nutzte die Anwesenheit der SPD-Landespolitiker um Dr. Eleonore Mühlbauer, mit ihnen über die Kita-Problematik im Freistaat Thüringen ins Gespräch zu kommen.

Kommunikation Katharina Hille

Schillerstr. 27
99096 Erfurt