Coronavirus

Coronaviren können sowohl auf Menschen als auch auf Tiere übertragen werden. Ihr Name ist auf ihr charakteristisches, kranzförmiges Aussehen zurückzuführen (Lateinisch „corona“: Kranz, Krone). Coronaviren gibt es in verschiedenen Ausprägungen. Neben der bisher bekanntesten Form SARS, die 2002 / 2003 ausbrach, gibt es viele regional begrenzte Typen, deren Krankheitsverläufe in der Regel harmlos sind. Neben ungefährlichen Erkältungen können die Coronaviren aber auch bedrohliche Atemwegserkrankungen auslösen. Bei schweren Krankheitsverläufen kann eine Infektion tödlich sein. Die Übertragung der Viren erfolgt meist über Tröpfchen, die beim Husten oder Niesen ausgestoßen werden. Die Ansteckung erfolgt über die Schleimhäute der Nase, des Mundes und gegebenenfalls der Augen.

Quellen: Deutsches Zentrum für Infektionsforschung, Zusammen gegen Corona, Robert Koch Institut