Betreuungsplatz 200 (BtP200)

Der BtP200 ist eine von der JUH aufgestellte und finanzierte Spezialeinheit. Sie ist dafür ausgestattet, unverletzte Betroffene über einen Zeitraum von mindestens 48 Stunden autark mit Unterkunft und Verpflegung zu versorgen. Zum Einsatz kommt der BtP200 in verschiedensten Lagen, unter anderem bei dem sogenannten ManO, dem Massenanfall von spontan Obdachlosen (ManO). Der BtP200 kommt bei Flutkatastrophen, Kampfmittelbeseitigung oder auch bei der Versorgung von Geflüchteten zum Einsatz. Jedem der neun Landesverbände der Johanniter wurde ein BtP200 zur Verfügung gestellt. So können insgesamt 1.800 Menschen bei einem plötzlichen Eintreffen von Geflüchteten in Deutschland versorgt werden.