40 Jahre Johanniter-Jugend

Berlin, 05. Dezember 2019

 

Passend zum Abschluss des Jubiläumsjahrs gab es auf der Bundesjugendversammlung im Oktober leckere Cupcakes. (Foto: Timo Runde)

Die Johanniter-Jugend, der Jugendverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., feierte 2019 ihr 40-jähriges Jubiläum. Als Jugendverband und anerkannte Trägerin in der freien Jugendhilfe leistet sie seit vier Jahrzehnten erfolgreiche Jugendarbeit und erreichte 2018 mit ihren Angeboten rund 13.700 Kinder und Jugendliche.

Die Johanniter-Jugend wurde 1979 gegründet und 1980 als Trägerin in der freien Jugendhilfe anerkannt. An 665 Schulen im gesamten Bundesgebiet sind knapp 8.600 Kinder und Jugendliche im Schulsanitätsdienst engagiert und leisten Erste Hilfe bei ihren Mitschülern und Lehrerinnen und Lehrern. Über 5.100 Jugendliche sind in 214 Jugendgruppen aktiv und gestalteten in ihren Gruppenstunden und gemeinsamen Ausflügen ihre Freizeit. Alle zwei Jahre kommen rund 1.000 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet zum Bundespfingstzeltlager zusammen.

In vier Jahrzehnten Jugendverbandsarbeit haben sich tausende Johanniter-Jugendliche für eine bessere Welt im Sinne unseres Leitbilds eingesetzt. Jede*r von ihnen verbindet damit viele tolle Erlebnisse, besondere Momente und manchmal auch schwierige Phasen. In jedem Fall geblieben sind nachhaltige Erinnerungen und das Bewusstsein, aus Liebe zum Leben einzigartige Erfahrungen gemacht zu haben, die persönlich prägen und im Leben weiterbringen.

All diese tollen Menschen haben Spuren in unserem Verband hinterlassen. Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres haben wir unter dem Motto "40 Jahre - 40 Gesichter" exemplarisch vierzig ehrenamtliche Johanniter-Jugendliche aus Vergangenheit und Gegenwart porträtiert. So ist eine kleine Erzählung und ein buntes Bild der Johanniter-Jugend von 1979 bis heute entstanden.

Deine Ansprechpartner*innen Bundesjugendleitung

Lützowstraße, 94
10785 Berlin