Schweizer Hilfswerk

Thomas Vorwerk, Leiter des Hilfswerks

Der persönliche Einsatz des einzelnen Johanniters für den Nächsten bildet den Kernpunkt der Hilfstätigkeit der Kommende. Seit 1962 verfügt die Schweizerische Kommende über ein Hilfswerk und seit 1988 über eine Johanniter-Hilfsgemeinschaft, die den Einsatz unterstützen und sich in karitativen Projekten in der Schweiz und im Ausland engagieren. Das Hilfswerk wird von Thomas Vorwerk geleitet.

Einige Beispiele:

In der Schweiz:

  • "Villa YoYo": aktiver Spiel-, Lern- und Lebensplatz für Kinder nach der Schule (Basel, Bern, Genf, Neuenburg, Waadt, Zürich)
  • Mitarbeit im Zentrum für benachteiligte Personen «Point d’Eau», Lausanne: Sanitäre Hygiene, medizinische Leistungen (Waadt, zusammen mit Maltesern)
  • Unterstützung für die soziale und professionelle Wiedereingliederung des "protestantischen sozialen Zentrums» (Neuenburg)
  • Unterstützung von Flüchtlingen, v.a. in Gespräch und Unterricht (Bern)
  • Begleitung von Kranken und Betagten zum Sonntagsgottesdienst (Basel)
  • "Tischlein deck dich", Lebensmittelabgabe an armutsbetroffene Menschen (Zürich, zusammen mit Maltesern und Weiteren)

Im Ausland:

  • Transporte von Hilfsgütern, ein Heim für betreutes Wohnen sowie eine Schule für Straßenkinder in Rumänien (zusammen mit Maltesern)
  • sozialintegratives Kinder-Musik-Projekt in Peru
  • Klinik in Aleppo / Syrien
  • Medizinisches Zentrum im Südsudan (zusammen mit der deutschen Johanniter-Unfallhilfe)
  • Pflegezentrum für Diabetiker in Madagaskar (zusammen mit der französischen Kommende)

Die finanziellen Mittel unseres Hilfswerks stammen zur Hauptsache aus Spenden und Legaten. Jede Aktion wird von einem Mitglied begleitet.
Spenden ans Hilfswerk des Johanniterordens sind steuerlich abzugsberechtigt.

Spendenkonto: PC 30-37095-1
IBAN: CH 58 0900 0000 3003 7095 1

Ihr Ansprechpartner Schweizerische Kommende des Johanniterordens

Theaterplatz 7
3011 Bern

Bilderlegende

Seitenkopf: Glasmalereien im Chor der ehem. Johanniterkirche Münchenbuchsee BE, um 1300 (Ausschnitt).
Bild: Gerhard Howald, Kirchlindach; mit freundlicher Genehmigung der Denkmalpflege des Kantons Bern.

Deutsch   Français   Italiano