Ausstellung

Stendal, 02. Dezember 2019

Foto: VIERfältig

Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH entwickelt gemeinsam mit VIERfältig eine Ausstellung  zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Brüchen und Spaltungen

In unserem Zusammenleben gibt es Brüche, die uns zunehmend voneinander trennen, wie Unzufriedenheit, Demokratieverdruss, Ausgrenzung, Zukunftsängste und mehr. Neben diesen Brüchen gibt es aber auch viel, was uns zusammenhält. Was braucht es also, damit die Gesellschaft zueinander findet? Dies wurde in einem gemeinsamen Austausch mit den Mitarbeitenden der Johanniter Seniorenhäuser GmbH am regionalen Verwaltungsstandort in Stendal behandelt.
Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken – so lautete der gemeinsame Arbeitstitel der   Ausstellung die die Johanniter Seniorenhäuser GmbH gemeinsam mit den  Organisationsentwicklern von VIERfältig designt hat. „Unterstützt wurde das Programm von der „Partnerschaft für Demokratie der Hansestadt Stendal“ im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie Leben!“ welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.“
Zwei Wochen stand eine Wanderausstellung mit Aufstellern zu den Themen Menschenrechte, Demokratie, Respekt und Wertschätzung im Verwaltungsgebäude der Johanniter Seniorenhäuser GmbH. Jeden Tag laufen die Mitarbeitenden vorbei, können die Gedanken auf sich wirken lassen und ins Gespräch miteinander kommen. Diese Ausstellung wurde speziell für die Johanniter Seniorenhäuser GmbH entwickelt und wird im kommenden Jahr in allen Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Berlin und Teile Niedersachsens zu sehen sein.

Bild: Johanniter

Zum Abschluss erfolgte ein Workshop mit allen Mitarbeitenden. In verschiedenen Übungen und Gesprächen miteinander wurden Themen wie Sorgen und Brüche, aber auch Erlebnisse aus dem Alltag sensibel betrachtet, diskutiert und besprochen. Mit Wertschätzung, gegenseitigem Respekt und Toleranz wird der Umgang miteinander nachhaltig geprägt. Dabei wurde auch immer wieder ein Bezug zum Leitbild des Johanniter Verbundes hergestellt und ausgetauscht, wie die Johanniter den Zusammenhalt in unserer vielfältigen Gesellschaft stärken können. Das Ziel des Workshops war es, dass sich die Mitarbeitenden mit brisanten Themen unserer Gesellschaft gemeinsam auseinandersetzen und in den Dialog kommen – zugewandt und zielgerichtet in konstruktiver Zusammenarbeit.
Das Programm stieß auf sehr positive Resonanz bei den Mitarbeitern. „Es war sehr interessant zu erfahren wie viele verschiedene Blickwinkel auf ein und dasselbe Thema es geben kann. Das regt zum Nachdenken an und öffnet den Blick. Offen zu bleiben und miteinander zu reden ist heute wichtiger denn je.“, berichtet eine Mitarbeiterin.