Corona-Abstrich in Südbrandenburg

Corona-Abstrich

Unsere Leistungen

Corona-Abstrich

Wir bieten Ihnen professionelle Corona-Testungen

Gemeinsam gegen Corona – was können Sie in dieser Lage tun?

Aufklärung und Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Pandemie sichern das Wohl Ihrer Mitarbeitenden und die Aufrechterhaltung des Betriebs. Das Robert-Koch-Institut erachtet Tests als essenziell für eine umfassende Corona-Bekämpfungsstrategie. Tests ermöglichen eine präzise Erfassung der Zahlen und der Verteilung von Infizierten. Aus diesem Grund sind auch Testverfahren im Betrieb sinnvoll – insbesondere bei einem Corona-Verdachtsfall unter Ihren Mitarbeitenden.

Ganz gleich, ob Flughafen, Unternehmen jeglicher Branche, Landwirtschaft oder auch Pflegeheime – Sie können mit unserer Unterstützung Testverfahren für Ihre Mitarbeitenden anbieten.
Für eine professionelle Probenentnahme des Personals stehen Ihnen speziell geschulte Mitarbeitende der Johanniter zur Verfügung.

Wir kommen zu Ihnen vor Ort

  • Sie vereinbaren einen Termin zur Corona-Testung mit uns, ob einmalig oder über einen längeren Zeitraum, ganz nach Ihrem Bedarf.
  • Es werden keine Räumlichkeiten benötigt, wir kommen mit unserer "rollenden Teststation" vor Ort.
  • Wir führen bei den betreffenden Personen einen SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest (Ergebnis in 20 min ob eine Erkrankung vorliegt) durch.
  • Der Schnelltest besitzt eine hohe Genauigkeit (Sensitivität* 97,3 % und Spezifität >99,9 %) und ist gelistet beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.
  • Der Test erfolgt gemäß Nationaler Teststrategie SARS-CoV-2 des Bundesministeriums für Gesundheit vom 14.10.2020.
  • Wir stehen Ihnen im Falle positiver Befunde weiterhin beratend zur Seite und besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Einrichtung und der Anzahl der zu testenden Personen an.

*Die Sensitivität eines Tests gibt an, bei welchem Prozentsatz erkrankter Patienten die Krankheit durch den Test tatsächlich erkannt wird. In diesem Fall bedeutet das etwa bei vier von 100 getesteten Patienten ein falsch negatives Testergebnis. Dagegen gibt die Spezifität eines Testverfahrens die Wahrscheinlichkeit an, dass tatsächlich Gesunde, die nicht an der betreffenden Erkrankung leiden, im Test auch als gesund erkannt werden.